Gruppenliga Frankfurt West: Emanuele Giuliana besiegt den Tabellenzweiten beinahe im Alleingang!

Im Duell Abstiegskandidat bei Aufstiegsaspirant siegte der SV Gronau überraschend mit 2:1 bei der SG Ober-Erlenbach. Der Mann des Spiels war Emanuele Giuliana, der schon in der ersten Halbzeit mit seinen beiden Treffern zum 2:0-Pausenstand den Außenseiter auf die Siegerstraße brachte. Zwarkam die SG Ober-Erlenbach im Heimspiel in den zweiten 45 Minuten noch zum Anschlusstreffer und hätte sogar noch das Unentschieden erreichen können, der Sieg für den SV Gronau, die Mannschaft von Jochen Kostiris war aber nicht unverdient.

Durch die drei Punkte in der Fremde kletterte der Abstiegskandidat mit 36 Punkten auf Rang 12 der Tabelle. Im Duell der beiden direkten Konkurrenten im Tabellenkeller siegte außerdem die Spvgg. Bad Homburg mit 5:0 überraschend deutlich gegen den FC Ober-Rosbach.

An der Spitze konnte der FC Kalbach den Ausrutscher der SG Ober-Erlenbach nicht nutzen und unterlag dem schon feststehenden Meister, Türkgücü Friedberg, mit 2:3.

11 Kommentare für “Gruppenliga Frankfurt West: Emanuele Giuliana besiegt den Tabellenzweiten beinahe im Alleingang!”

  1. Rallo

    Super Paule Beinlich,super worte hast du da gefunden. Aber du wolltest auch nur was gutes über den Trainer mal schreibend damit die Leute nichts schlechtes denken. Wenn meinst du mit dem ganzen Ort? Die meisten in Kalbach kennen den garnicht. Und Sonntags sind vieleicht 100 Zuschauer da. Kalbach hat etwas mehr einwohner. Frag mal die Spieler die weg sind oder Aktuelle Spieler wie es läuft. Die genanten Spieler die bestimmen in der Mannschaft und nicht der Trainer !! Andere Spieler gehen deshalb weil der Rest garnicht will !!!

    Antworten
    • Paule Beinlich

      Ich muss an dieser Stelle eine Lanze für den Coach des FCK brechen. Viele Nörgler,Besserwisser und Heckenschützen kritisieren unentwegt die Arbeit von Herr Cagretikin. Das ist nicht länger hinzunehmen, da der FCK trotz scheinbar desaströser Leistungen (Zitat einiger Zaungäste) nach wie vor mitten drin statt nur dabei ist im Aufstiegskampf der Gruppenliga FFM West. Auch wird immer wieder angeführt, dass der FCK nur so mit Geld um sich schmeißt. Dies ist mitnichten der Fall. Während insbesondere in den letzten Jahren der Finanzgürtel rund um die Sportanlage Am Hopfenbrunnen deutlich enger geschnallt wurde, können die anderen Titelanwärter aus Friedberg und Ober-Erlenbach die wesentlich höheren Gelder problemlos stemmen und in Kohlekicker á la Cigdem, Clark und Wenk investieren. ( nicht ohne Grund mussten im Winter Giuliana und Weigand abgegeben werden )
      Auch sprech ich an dieser Stelle für die treuen Zuschauer des FCK, die auch am Wochenende wieder lautstark:“Gülte Cagretekin du bist unsere Zukunft, nach Stadionverboten sind wir nun bei dir, so werden wir fortan den Weg mit dir gehen, statt Cigdem und Komerz Spieler mit Herz“ skandierten.

      Abschließend möchte ich eins besonders festhalten: Der ganze Ort steht nach wie vor wie eine 1 hinter dem Coach!!!

      Antworten
  2. Rainer

    Alles Lacht über Klabach. Das ist der Witz Verein des Jahres und wird solange diese Sportlichleitung und Trainer da sind BLEIBEN ! HAHAHAHAHAAH

    Antworten
  3. Achim

    Also ich würde gerne wissen, wer hat überhaupt in den unteren Klassen diese
    Sportliche Leiter eingeführt? Bei den meisten Vereinen sind es nur Blinde. Ich
    würde sowas sofort abschaffen. Denn die Vereinsführungen sollten es selber
    in die Hand nehmen. Da machen Spieler und Trainer nicht mehr was sie wollen.Die Verarschen doch alle nur.

    Antworten
  4. Robert

    Ja, die Sportliche Leitung in Kalbach hat so viel Ahnung das ist der Hammer.
    Die haben was von , Tom und Jerry ,Lolek und Bolek, Dick und Doof, Hanny und Nanny,Tinky-Winky,es ist ein Genuss die Sonntags zu sehen und zu zuhören. Kalbach ist und wird Woche für Woche ein Witz Verein. Schade das solche Lachfiguren zu gelassen werden.

    Antworten
  5. Zuschauer

    NOCH MAL FÜR ALLE. EINIGE SPIELER, TRAINER UND SPORTLICHELEITUNG
    SCHEISSEN AUF JUGEND UND ALLES ANDERE IM VEREIN. DIE WOLLEN NUR DAS
    GELD.

    Antworten
    • Péle

      Emanuele Giuliana FUßBALLGOTT FUßBALLGOTT FUßBALLGOTT !!!!!

      Kompliment an die sportliche Leitung in Kalbach den einzigen Spieler mit Herz im Winter vom Hof gejagt zu haben. Ziehe meine Hut…

      Antworten
  6. Zuschauer

    Die Sollen die ganzen Spieler die meinen die hätten was zu sagen Raus werfen! Und in die Jugend lieber Investieren. Soll Kalbach sich mal eine ganz Dicke scheibe vom Nachbar SC Riedberg abschneiden. Da läuft die Jugend 1 A und die Aktiven auch obwohl die kein Geld bekommen.

    Antworten
  7. Sven

    Gegen Türkgücü Friedberg kann man Verlieren. Aber die Art und weiße ist
    grausam. Wie lange will der Trainer der Kalbacher noch an Spisla und Wobbe
    festhalten. Spisla Spielt seit Monaten schlecht aber kommt immer wieder zum Einsatz.
    Wobbe steht als KAPITÄN seit 3 Spiele nur an der Mittellinie und Kämpft nicht. Und der Trainer Kritisiert immer nur die gleichen und Jungen Spieler. Aber gut der, Trainer weiß wenner diese Spieler Angreift dann geht’s ihm so wie Meyer. Er war letztes Jahr mit beteiligt !Schlimm dieser Verein Kalbach.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)