Gruppenliga Frankfurt West: Dem FC Kalbach reicht heute in der Relegation eventuell auch Platz zwei

In der Relegation zur Verbandsliga Süd steht die Mannschaft von Trainer Gültekin Cagritekin nach dem 0:0 gegen den SV Somborn und der 0:2-Niederlage gegen den FC Fürth gemeinsam mit Somborn zwar auf dem letzten Platz, die Hoffnung stirbt für den Gruppenligisten aus dem Frankfurter Westen aber zuletzt.Am letzten Spieltag trifft der FC Kalbach heute um 19.30 Uhr auf RW Walldorf, die mit drei Punkten, den zweiten Platz einnehmen. Siegt Cagritekins Elf gegen Walldorf deutlich und gewinnt der SV Somborn nicht noch deutlicher gegen Relegations-Tabellenführer FC Fürth, besteht trotz der schwierigen Situation doch noch die Chance auf den Aufstieg.

Abhängig sind die Gruppenligisten vom Ausgang der Relegation zur Hessenliga. Heißen die Aufsteiger in die Hessenliga ebenfalls am heutigen Mittwoch (19 Uhr) FCA Darmstadt und Kickers Obertshausen, wird ein Platz mehr in der Verbandsliga Süd frei, den der FC Kalbach im Falle des zweiten Platzes für sich beanspruchen könnte.

Für Trainer Gültekin Cagritekin, der im entscheidenden Spiel mit Andreas Eifert und Emanuele Giuliana zwei angeschlagene Offensiv-Spieler hat, wäre der Aufstieg gerade im Hinblick auf die längerfristige Planung wichtig. Wie bereits im Mittelkreis-Interview erwähnt, würde der Verein durch die Verbandsliga-Zugehörigkeit einiges an Attraktivität hinzu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)