Jugend MTK (U 11): Spielbericht Viktoria Kelsterbach gg. SFD Schwanheim

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U11: Viktoria Kelsterbach - SFD Schwanheim 5:2 (2:1)

Zum ersten Pflichtspiel nach der Winterpause empfing die E1-Jugend der Viktoria Kelsterbach die Vertretung des SFD Schwanheim. Die Partie begann sehr ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich in der Anfangsphase klare Vorteile erarbeiten. Nach knapp zehn Minuten nahm das Spiel an Fahrt auf und begeisterte Zuschauer und Trainer. Die erste Chance in der neunten Minute gehörte Leon Luis Koch, der nach gewonnenem Laufduell den Ball über das Tor jagte.

In der 14. Minute erreichte ein langer Ball von Arseni Krasinov Leon Luis Koch, dessen Schuss diesmal unhaltbar unter der Latte ins Tor einschlug. Nur zwei Minuten später konnte Schwanheim den Anschlusstreffer erzielen. Die Viktoria zeigte sich davon unbeeindruckt. Kluge Kombinationen und schöne Einzelaktionen wechselten sich ab. Schwanheim zeigte sich ebenfalls gewohnt spielstark, die Abwehr der Viktoria war jedoch wachsam, und Torwart Stavros Papadopoulos sorgte mit gutem Stellungsspiel und starken Paraden für Rückhalt. In der 23. Minute erkämpfte sich Adrian Kieweg am eigenen 16-Meterraum den Ball und passte zu Leon Luis Koch. Dieser setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und schloss mit einem schönen Lupfer über Schwanheims Torwart zum 2:1 ab.

Nach der Pause änderte sich nichts am Spielverlauf. Die Zuschauer sahen zwei Mannschaften, die Lust auf Fußball hatten und dies auf sehr unterhaltsame Weise zeigten.  Es dauerte bis zur 32. Minute, ehe wiederum Leon Luis Koch nach Zuspiel von Arseni Krasinov, auf 3:1 erhöhte. Ein unhaltbarer Kopfball nach einer Ecke in der 36. Minute brachte abermals den Anschlusstreffer für die Gäste. Schwanheim blieb weiterhin gefährlich, die Defensivkräfte Lukas Kreitz, Maximilian Mantik und Raymond Bork waren jedoch immer wachsam und störten den Spielfluss des Gegners effektiv. In der 45. Minute setzte sich Jannis Plitt auf der rechten Seite durch. Seine gefühlvolle Flanke erreichte den mitgelaufenen Leon Luis Koch, der per Kopf auf 4:2 erhöhte. Nur eine Minute später krönte Leon Luis Koch seine tolle Leistung mit seinem fünften Tor. Er lief den Rückpass eines Schwanheimer Spielers ab, umspielte den Torwart clever und schob die Kugel zum verdienten und umjubelten Endstand von 5:2 ein.

Eine tolle Mannschaftsleistung und unglaubliche fünf Tore von Leon Luis Koch sorgten für großartige Stimmung bei Spielern, Eltern und auch beim Trainerteam Mirko Mantik, Hans Szynkarek und Thomas Koch.

Es spielten: Stavros Papadopoulos, Lukas Kreitz, Raymond Bork, Maximilian Mantik, Adrian Kieweg, Arseni Krasinov, Leon Louis Koch, Jannis Plitt, Steffen Szynkarek und Sefa Erbas

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)