E1-Kreisklasse Gr.1: Viktoria Kelsterbach unterliegt im Spitzenspiel gegen VFB Unterliederbach

Am letzten Spieltag der Hinrunde trafen in der Kreisklasse 1 der E1 Junioren die beiden erstplazierten aufeinander. Im Sportpark in Kelsterbach trafen mit Viktoria Kelsterbach und VFB Unterliederbach 2 die beiden Punktgleichen Spitzenreiter aufeinander.

Zu diesem Spiel erreichte dem Mittelkreis folgender Spielbericht aus Kelsterbach:

Im Spitzenspiel, Platz 1 gegen Platz 2 mussten sich die Viktoriakids mit 2:8 geschlagen geben. In einem hochklassigen Spiel legten die Viktoriakids los wie die Feuerwehr. Im Minutentakt wurden die Torchancen sehr schön herausgespielt und der Druck auf das Unterliederbacher Tor wurde immer größer. Leider konnte man auch die größten Chancen nicht nutzen und scheiterte auch des Öfteren am Torwart. Der VFB Unterliederbach konnte sich aus der Umklammerung kaum befreien und kam kaum über die Mittellinie. Nach ca. 10 Minuten erzielten die Viktoriakids die erlösende und zu diesem Zeitpunkt auch verdiente 1:0 Führung. Nach ca. 15 Minuten Spielzeit kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, da die Viktoriakids dem hohen Anfangstempo etwas Tribut zahlen mussten. Nach einem Weitschuss konnte Unterliederbach dann zum 1:1 ausgleichen. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, indem beide Mannschaften auf die Führung spielten. Im Minutentakt folgte ein Angriff auf den anderen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Viktoriakids noch die Möglichkeit durch einen berechtigten Strafstoss wieder in Führung zu gehen, aber der Ball landete am Außenpfosten. Mit dem Halbzeitpfiff konnten die Gäste eine schnellen Konter über rechts noch zur bis dahin glücklichen 2:1 Pausenführung nutzen.

In der zweiten Halbzeit wurde jeder Fehler der Gastgeber gnadenlos bestraft. Sehr schnell konnte Unterliederbach die Führung auf 5:1 ausbauen, bevor Kelsterbach auf 5:2 verkürzte und noch etwas Hoffnung aufkam. Mit dem 6:2 war aber jedem Klar das dies die zweite Saisonniederlage wird und es fielen noch 2 weitere Tore zum etwas zu hohem Endergebnis 8:2.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)