E1-Junioren Kreisklasse Gr. 1: Viktoria Kelsterbach weiter ohne Punktverlust

Die E1-Junioren von Viktoria Kelsterbach setzte sich am Samstag gegen die DJK Zeilsheim mit 8:1 durch und bleibt damit nach dem 4. Spieltag zusammen mit VFB Unterliederbach ohne Punktverlust an der Tabellenspitze der Kreisklasse Gr. 1.

Dazu erreichte dem Mittelkreis folgender Spielbericht aus Kelsterbach:

Kelsterbacher legen Frühstart hin!

Zu Gast im Sportpark waren heute die Kicker der DJK Zeilsheim. Ein in der Vergangenheit immer unangenehmer Gegner der durch große Kampfkraft zu gefallen weiß. 13:00 Uhr Anpfiff. 13:02 das schnelle Tor durch die heute dreifache Torschützin Sophia F. Das war ein Auftakt nach Maß dachten wohl Eltern und Trainer. Für den Spielpartner aus Zeilsheim hieß das „jetzt erst Recht“. Und so sollten die Zuschauer ein packendes Spiel erleben in dem die Viktorianer zwar Vorteile hatten, aber die Gäste immer wieder durch ein wenig Unkonzentriertheit zu Chancen einluden. Ein großer Fussballer sagte einst „Der Sturm gewinnt die Spiele und die Abwehr die Meisterschaft“. So musste auch heute die gut aufgestellte Abwehr immer wieder die schellen Konter der Gäste abfangen. Erst ein Doppelschlag in der 13. und 14. Spielminute zum 3:0 brachte etwas mehr Sicherheit in die Kelsterbacher Reihen. Dies war dann auch der Pausenstand in einem temporeichen Spiel bei strahlendem Sonnenschein. Die Zeilsheimer gaben nicht auf und warfen etwas mehr in die Waagschale. Doch das Kelsterbacher Mädel hatte etwas dagegen und Sophia traf zum 4:0. Das 4:1 machte den Zeilsheimer wieder etwas Mut. Dieses Tor viel nach dem Motto „Nimm Du ihn, ich hab Ihn sicher“.  Dass das Spiel heute kein Freundschaftsspiel war können einige Kinder mit Blessuren bestätigen. Gut dass die Kelsterbacher Bank einen starken Rückhalt bietet. Ein steter Wechsel mit immer frischen Kräften brachte dem Wirbel neuen Wind. Tolle Ballstafetten brachte die Zeilsheimer Abwehr immer wieder in Schwierigkeiten. Die Überlegenheit drückte sich schließlich auch im Ergebnis aus. Ein erneuter Doppelschlag innerhalb einer Minute (36. + 37.) und zwei weitere Treffer durch Yannik, der durch Leo und Moritz K. perfekt in Szene gesetzt wurde, ließen keinen Zweifel mehr. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Ein Wermutstropfen: Dominic musste das Spiel verletzungsbedingt beenden. Die Trainer und die Mannschaft wünschen gute Besserung.

Für die Viktoria zum Einsatz kamen: Lukas Ki., Moritz B., Berkan, Nikos, Sophia F., Leandro, Moritz Kl., Lukas Kr., Yannik, Sophia K., Dominic.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)