Jugend MTK (U19-Kreisliga): Spielbericht der Begegnung SG Oberliederbach – FC Eddersheim

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht des FC Eddersheim:

Man kann absolut zweigeteilter Meinung über das 3:3-Unentschieden der A-Jugend des FC Eddersheim bei der SG Oberliederbach sein: War es ein Punktgewinn, den sich die Spieler durch eine moralisch tolle Leistung in der 2. Halbzeit verdient haben? Oder hat man zwei Punkte hergeschenkt, weil man nicht von Beginn an mit der notwendigen Ernsthaftigkeit bei der Sache war und in der 1. Halbzeit eine an Überheblichkeit nicht zu überbietende Leistung abgeliefert hat? Trotz aller Warnungen durch die FCE-Trainer Carsten Schmitt und Patrick Schuch, dass der Gegner höchstmotiviert dagegenhalten wird um dem Tabellenführer die erste Saisonniederlage beizufügen, brauchte die Staustufen-Elf die ersten fünfundvierzig Minuten scheinbar als Bestätigung, dass es nur mit Schönspielerei und “Hacke, Spitze, eins-zwei-drei“ einfach nicht funktioniert. Insbesondere wenn eine Mannschaft mit enormer Lauf- und Einsatzbereitschaft dagegen hält, muss man sich mit den grundlegenden Tugenden wehren… oder es steht auf einmal halt nach nur zehn Minuten bereits 0:2 - siehe Samstag. Unter den Zuschauern befand sich wie so oft auch in Oberliederbach der Eddersheimer Verbandsliga-Trainer Andreas Schreier, der etwas süffisant nachfragte, ob das Trainingsprogramm unter der Woche mittlerweile nur noch aus dieser “Hacke-Kacke“ und irgendwelchen “Special Effects“ besteht. Beim 1:0 für die Gastgeber in der 4. Spielminute durch einen Strafstoß zeigte sich, dass Marco Silveira noch lange nicht “der Alte“ ist. In Bestform wäre diese Situation unter Umständen gar nicht zustande gekommen oder zumindest der Zweikampf nicht mit einem unnötigen Foulspiel beendet worden. Das 2:0 in der 10. Minute fiel dann nach einem Eckball, als abermals der Rückraum leider unbesetzt war und ein strammer 18-Meter-Schuss im Kasten von Nico Wagner einschlug. Aber selbst dieser Rückstand reichte noch nicht, um das FCE-Team wach zu rütteln, es dauerte bis zur Mitte der ersten Spielhälfte bis man sich zu wehren begann. Auslöser könnte ein brutales Foul an der Seitenauslinie an Tom Korominas gewesen sein, denn im Anschluss schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen und es entstand das Gefühl, dass nun endlich der Schalter umgelegt wurde und man energischer zur Sache ging. Auch die deutlichen Worte in der Kabinenansprache schienen angekommen zu sein, denn in der 2. Halbzeit wirkte der FC Eddersheim wie ausgewechselt und kam in der 53. Minute durch Tim Haslinger zum 2:1-Anschlusstreffer. Durch die beiden Tore in der 72. und 75. Minute von Timo Grünewald und Dè Vante Burnett gelang es tatsächlich den 0:2-Rückstand noch zu drehen und man lag plötzlich mit 3:2 in Führung. Doch der “Fußballgott“ schien Gerechtigkeit walten lassen zu wollen und so gelang der SG Oberliederbach durch einen traumhaften Freistoß noch der Treffer zum 3:3-Endstand. Wenn man ehrlich ist, wäre ein Sieg nach dieser 1. Halbzeit auch nicht verdient gewesen, so dass die Punkteteilung unter dem Strich in Ordnung geht. Am kommenden Samstag (06.12.14) empfängt der FCE um 17 Uhr die Mannschaft von DJK Flörsheim an der Eddersheimer Staustufe zum letzten Punktspiel vor der Winterpause. Im Dezember finden dann bis zum Jahreswechsel noch vier Hallenturniere statt, ehe im Anschluss die Akkus bis zum Trainingsstart am 19.01.2015 wieder vollständig aufgeladen werden können.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)