Jugend MTK (U19-Gruppenliga): Spielbericht der Begegnung JFV Dietkirchen/Offheim – FC Eddersheim

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht vom FC Eddersheim:

Die A-Jugend des FC Eddersheim hat am Samstag trotz einiger "prominenter" Ausfälle einen 1:1-Achtungserfolg beim Tabellenzweiten JFV Dietkirchen/Offheim erkämpft, was für die Gastgeber den ersten heimischen Punktverlust in dieser Gruppenliga-Saison bedeutete. Den FCE-Trainern Carsten Schmitt und Patrick Schuch standen mit Dè Vante Burnett, Marco Silveira, Tom Korominas, Arne Gerken, Tim Haslinger und Marc-Kevin Peter sechs Spieler aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung, die eigentlich für die Startformation angedacht waren. Zudem fehlten auch noch Sebastian Schneider, Sven Haslinger und Kevin Schleyer, so dass man sich "ohne Neun" auf den Weg Richtung Limburg machte. Keine optimalen Voraussetzungen also, um das letzte Pflichtspiel des Jahres 2015 erfolgreich zu bestreiten und mit einem guten Gefühl in die Winterpause zu gehen. Leider aber auch die Bestätigung der letzten beiden Trainingswochen, in denen sich die Absagenquote unverhältnismäßig stark erhöhte - ein Verhaltensmuster, welches in den letzten Jahren in den Wintermonaten immer wieder zu verzeichnen ist... ein Schelm, wer Böses dabei denkt! Der verbliebene 15-Mann-Kader fuhr also nach anfänglichen Beförderungsirritationen ins etwa 60 Kilometer entfernte Dietkirchen und es wurden bei einigen Spielern Erinnerungen an den 8. Februar dieses Jahres wach. Zum damaligen Testspiel reiste die Staustufenelf mit gerade Mal elf Spielern an und konnte mit dieser "Rumpfelf" den seinerzeitigen, klassenhöheren Tabellenführer der Gruppenliga mit 4:2 bezwingen. Aufgrund dieser personellen Parallelen war das Motto für den 12. Spieltag mit "Dietkirchen 2.0" relativ schnell gefunden und fand nach dem 1:1-Unentschieden Bestätigung: Es kommt nicht immer darauf an wer auf dem Platz steht, viel wichtiger ist das Wie. Mit einer in punkto Einstellung, taktischer Disziplin und Einsatz nahezu perfekten 1. Halbzeit konnte die Eddersheimer A-Jugend eine 1:0-Pausenführung erspielen, die zu diesem Zeitpunkt absolut verdient war. Bereits nach fünf Minuten hatte Demian Ferizaj einen Freistoß mustergültig auf den Kopf von Oliver Knatz serviert, der sich am ersten Pfosten hochschraubte und seinen 5. Saisontreffer markieren konnte. Da Dietkirchen trotz des Rückstandes weiterhin und überraschenderweise sehr zurückhaltend agierte, ließ das FCE-Team das Spielgerät geduldig in den eigenen Reihen zirkulieren und schraubte somit den Ballbesitz auf annähernd 70%. Einziger Wehrmutstropfen im ersten Spielabschnitt blieb die ausgelassene "Hundertprozentige" von Younes El Faki nach etwa einer halben Stunde, der freistehend aus fünf Metern an einem sensationellen Reflex des gegnerischen Torhüters scheiterte. Somit blieb es zur Pause bei der knappen Führung und man war sich bewusst, dass die Gastgeber im zweiten Durchgang sicherlich mit aller Macht versuchen werden ihren verlustpunktfreien Heimspielstatus beibehalten zu wollen. Dietkirchen kam wie erwartet auch mit einigen  Veränderungen aus der Kabine und spielte fortan wesentlich aggressiver bzw. setzte die FCE-Hintermannschaft schon sehr früh unter Druck. Die aufgrund der Absagen neu formierte Viererkette löste diesen Ansturm aber meist souverän und ohne größere Probleme, insbesondere Rechtsverteidiger Mateo Kunjko wusste mit einer sehr starken Leistung zu überzeugen. So musste knapp zehn Minuten vor dem Ende ein direkter Freistoß für die Hausherren herhalten, um den Ausgleich zu erzielen. Ein Endergebnis, dass die Eddersheimer Coaches vor dem Spiel sicherlich unterschrieben hätten, aufgrund des Zeitpunktes und des Spielverlaufes machte sich nach dem Schlusspfiff dann aber schon ein wenig Enttäuschung bei den Spielern breit. Trotz allem war der Auftritt eine der besten Saisonleistungen des FCE, auf die sich aufbauen lässt und durch die man für die Rückrunde weiterhin eine gute Ausgangsposition einnimmt. Durch den kampflosen 3:0-Erfolg am kommenden Wochenende wird das Eddersheimer U19-Team die Hinserie und somit das Jahr 2015 mit 24 Punkten auf dem 4. oder 5. Platz in der Tabelle abschließen - ein ordentliches Ergebnis, mit dem man als Aufsteiger sicher zufrieden sein kann.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)