Interview: Philipp Reich (Germania Weilbach A-Jugend)

In der A-Jugend Gruppenliga Wiesbaden läuft es für Germania Weilbach noch nicht optimal. Neun Punkte aus sieben Spielen hat das Team vom Frankenpfad aktuell auf seinem Konto. Der Mittelkreis unterhielt sich mit dem Weilbacher Torwart und Kapitän Philipp Reich über die aktuelle Situation.

Mittelkreis: Nach 7 Spieltagen habt ihr 3 mal gewonnen und 4 mal verloren. Was könnte besser laufen?

Reich: Nach einem sehr durchwachsenen Saisonstart und den beiden Niederlagen gegen Schwalbach und Wörsdorf konnten wir dann gegen Unterliederbach den ersten wichtigen Sieg holen.
Dies war das erste Spiel, in dem die Mannschaft zum ersten Mal das abrufen konnte, was wirklich in ihr steckt. Im weiteren Verlauf haben wir dann gut in die Saison gefunden, hatten allerdings in den letzten Wochen mit Schwanheim und Eddersheim zwei sehr schwere Spiele die leider verloren gingen.

Unser größtes Manko in meinen Augen ist nach wie vor die Abstimmung innerhalb der Mannschaft, da wir sehr viel Neuzugänge bekommen haben und somit gewisse Automatismen nicht von Beginn an umgesetzt werden konnten.

Mittelkreis: Was ist das Saisonziel von Germania Weilbach?

Reich: Unser Saisonziel ist es einen möglichst effektiven und attraktiven Fußball zu spielen. Darüber hinaus wollen wir die Saison so erfolgreich wie möglich gestalten und uns möglichst im ersten Drittel der Tabelle wiederfinden.

MittelkreisWie zufrieden bist du mit deinen eigenen Leistungen in dieser Saison?

Reich: Ich bin mit meiner eigenen Leistung in dieser Saison bisher sehr zufrieden. Ich schaffe es im Moment die nötige Sicherheit von hinten auszustrahlen und die Anforderungen des Trainers sehr gut umzusetzen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass ich in der Mannschaft sehr viel Spaß habe und auch mit unserem neuen Trainer Alexander Stieg sehr gut zurecht komme.

Mittelkreis: Nach der Derbyniederlage gegen den FC Eddersheim wurde das Spiel in Dietkirchen abgesagt. Was war der Grund dafür?

Reich: Zunächst möchte ich mich bei allen Fans, die uns beim Spiel gegen den FC Eddersheim angefeuert und unterstützt haben recht herzlich bedanken! Es war ein tolles Spiel und ich muss sagen, dass es gerade solche Spiele sind, die den Fußball so einzigartig machen und wenn ich überlege, dass bei einem A- Jugend Gruppenligaspiel ca. 200 Fans zuschauen, finde ich es immer wieder toll, welchen Charakter dieses Spiel für beide Vereine hat.

Natürlich möchte ich dem FC Eddersheim auch auf diesem Wege nochmals zu diesem sicherlich hart umkämpften Sieg gratulieren!

Allerdings ist dieses Spiel und die darauf folgende Trainingswoche nicht spurlos an uns vorbeigegangen und somit hatten wir in der letzten Woche einige verletzte und angeschlagene Spieler, die beim Spiel gegen Dietkirchen nicht zum Einsatz kommen könnten. Dazu kam, dass bereits die Herbstferien angefangen haben und einige Spieler im Urlaub sind, weshalb wir einen extrem kleinen Kader gehabt hätten. Und es ist sicherlich nicht klug, mit einer geringen Kaderdichte und angeschlagenen Spielern auf der Ersatzbank nach Dietkirchen zu fahren.

Mittelkreis: Am kommenden Samstag geht es zum ungeschlagenen Spitzenreiter nach Biebrich. Wie stehen die Chancen, dort Punkte mit nach Hause zu nehmen?

Reich: In meinen Augen stehen die Chancen recht gut. Leider kann ich dieses Spiel selbst nicht bestreiten, da ich im Urlaub bin und auch sonst fehlen einige wichtige Spieler. Aber da wir die letzten beiden Spiele nicht mehr gewinnen konnten, bin ich mir sicher, dass die Mannschaft drauf brennt, mal wieder zu gewinnen und alles dafür geben wird!

Eine sehr gut Chance hätte wir gehabt, wenn der Kader an diesem Wochenende komplett gewesen wäre, doch auf unsere Anfrage das Spiel aus den Ferien heraus zu verlegen, kam von Biebrich leider nur eine Absage, was ich unter dem Aspekt der Fairness sehr schade finde.

Mittelkreis: Dein Tipp?

Reich: Trotz alledem schaffen wir es, Biebrich in die Knie zu zwingen und fügen ihnen ihre erste Saisonniederlage zu. Ich glaube, dass das Spiel sehr spannend sein wird und wir 2:1 gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)