Toto-Pokal: 1. BFV-Hauptrunde 2014/15 in Nürnberg ausgelost – 32 Pokalduelle in ganz Bayern

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat im Nürnberger Grundig Stadion die 32 Partien der 1. BFV-Hauptrunde im Toto-Pokal ausgelost. Verbands-Spielleiter Josef Janker, BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher, Josef Müller (Vize-Präsident Lotto Bayern) und Klaus Schramm (Aufsichtsrats-Vorsitzender des 1. FC Nürnberg) zogen bei der Auslosung im Vorfeld des Zweitliga-Spiels zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Erzgebirge Aue viele packende Paarungen aus dem Lostopf.

Viele unterklassige Vereine dürfen sich auf Lokalderbys und spannende Pokal-Heimspiele gegen Topteams freuen, denn die 24 Kreissieger durften sich in ihrer jeweiligen Regionalzone (insgesamt fünf Regionalzonen) ihren Wunschgegner aussuchen. So freut sich beispielsweise der TSV Kastl (Kreissieger Inn/Salzach) auf Drittligist SpVgg Unterhaching, der TSV Wertingen (Kreissieger Donau) auf den Bayerischen Amateurmeister FV Illertissen und der 1. FC Schwarzenfeld (Kreissieger Cham/Schwandorf) auf Drittligist SSV Jahn Regensburg. Titelverteidiger FC Würzburger Kickers muss bei Kreisligist FV Karlstadt (Kreissieger Würzburg) zum Derby antreten.

„Der Toto-Pokal hat an Reiz dazu gewonnen, da sich die 24 Kreissieger ihren Wunschgegner aussuchen dürfen und sie dadurch besonders motiviert sind, das Duell auch zu gewinnen. Dank der Aufteilung der Mannschaften auf fünf Regionaltöpfe stehen zudem bereits in der ersten Runde wieder zahlreiche spannende Lokalderbys an“, erklärte Verbands-Spielleiter Josef Janker. BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher ist besonders von der Partie 1. FC Schwarzenfeld (Kreissieger Cham/Schwandorf, Kreisliga) gegen Drittligist SSV Jahn Regensburg angetan: „Die Zuschauer dürfen sich auf attraktive und spannende Spiele freuen und die Mannschaften auf viele Zuschauer. Die Partie 1. FC Schwarzenfeld gegen den SSV Jahn Regensburg ist für mich das absolute Top-Spiel. Der Modus der Pokalauslosung hat sich somit wieder einmal bewährt – von den Vereinen habe ich nur positive Rückmeldungen erhalten.“

BFV-Partner Lotto Bayern stellt für den bayerischen Pokalwettbewerb auch in der Saison 2014/15 wieder über 37.000 Euro Prämien zur Verfügung. Der Bayerische Toto-Pokal-Sieger erhält 5000 Euro und qualifiziert sich für die 1. DFB-Pokal-Hauptrunde 2015/16, verbunden mit Fernseheinnahmen von rund 140.000 Euro und der Chance auf ein Spiel gegen einen hochkarätigen Bundesligisten.

Das Foto von der Auslosung zeigt Josef Müller (Vizepräsident Lotto Bayern), Klaus Schramm (Aufsichtsrats-Vorsitzender des 1. FC Nürnberg) und BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher sowie BFV-Verbands-Spielleiter Josef Janker.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)