Bayernliga Nord – Relegation zum Aufstieg bzw. Verbleib: Viktoria Kahl muss gegen Selbitz ran, Alemannia Haibach trifft auf FSV Stadeln

Am gestrigen Samstag hätten die Reaktionen auf den Sportplätzen in Haibach (Bayernliga Nord) und Kahl (Landesliga Nordwest) nicht unterschiedlicher ausfallen können! Enttäuschung am "Hohen Kreuz": Der SV Alemannia Haibach verlor sein letztes Heimspiel der Saison mit 1:3 gegen die Spvgg SV Weiden und rutschte somit auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Jubel hingegen auf dem Sportplatz des FC Viktoria Kahl: Aufgrund des 4:2 Heimerfolges gegen die Spvgg Stegaurach und den Punktverlust des direkten Kontrahenten TSV Abstwind (1:1 Remis gegen Leinach), sicherte sich die Truppe von Trainer c den 2. Platz und somit die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Bayernliga Nord. Heute vormittag wurden nun die Partien ausgelost - und das von vielen erhoffte "Knallerspiel" Kahl - Haibach blieb aus. Es kommt zu folgenden Begegnungen:

Regionale Gruppe 1 - 1. Runde: (Hin: 27./28. Mai - 18:30 Uhr / Rück: 31. Mai - 16 Uhr)

Spiel 1: FC Viktoria Kahl - SpVgg Selbitz (spielen Mittwoch)
Spiel 2: FSV Stadeln - SV Alemannia Haibach

Regionale Gruppe 2 - 1. Runde: (Hin: 27./28. Mai - 18:30 Uhr / Rück: 31. Mai - 16 Uhr)
Spiel 1: TSV Nördlingen - FC Affing (möglicherweise Heimrechttausch - Platzsanierung Nördlingen)
Freilos: DJK Vilzing

Der Freilosinhaber wurde in Gruppe 2 ausgelost. Der bessere 15. der beiden Bayernligen, die SpVgg Selbitz, muss aus geographischen, spieltechnischen und verkehrstechnischen Gesichtspunkten in eine Vierergruppe.

Der FC Viktoria Kahl muss somit gegen den Bayernliga-15ten Selbitz antreten, die Haibacher Mannschaft von Trainer Klaus Hildenbeutel muss beim FSV Stadeln ran - Zweiter der Landesliga Nordost.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)