Bayerischer Fußball-Verband: Technischer Fortschritt geht weiter – Spielerpässe ab sofort „online“ beantragbar

Der technische Fortschritt Fortschritt beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV) geht weiter. Nach Einführung des elektronischen Spielberichtes im Vorfeld der aktuellen Saison [...wir berichteten], können Vereine ab sofort auch ihre Spielerpässe „online“ beantragen. Über das neue Modul im „SpielPlus“-Programm des BFV lassen sich Vereinswechsel, Passneuausstellungen oder die Abmeldung von Spielern bequem per Mausklick organisieren. Einzige Voraussetzung für die schnelle und unkomplizierte Passbeantragung ohne Papier und Postweg: ein Internetzugang und die entsprechende Berechtigung.

„Die Vereine müssen nur einmal einen Zugang bei uns beantragen und dann kann es schon losgehen“, erklärt Stefan Schneider. Der Leiter der BFV-Passstelle nennt die Vorteile des neuen Systems: „Weil die Daten direkt beim BFV vorliegen, verkürzt sich die Bearbeitungszeit nochmal erheblich. Jeder Verein kann sich im Programm zudem selbst über den aktuellen Status seiner Anträge informieren.“

Der erste Vereinsvertreter Bayerns, der „online“ einen Spielerpass beim BFV beantragt hat, kommt aus Oberfranken und heißt Markus Schmidt. „Alles war selbsterklärend und hat prima funktioniert“, freut sich der Spielleiter des oberfränkischen A-Klassisten SpVgg Wurlitz. Informationen zur neuen Online-Antragstellung finden Sie unter www.bfv.de (Rubrik „Service/Hier informieren!“).

(Quelle: BFV)

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)