Kreisliga AB: Spannender geht es kaum – Hain, Freudenberg, Goldbach und Sailauf noch in der Gefahrenzone!

Der heutige, letzte Spieltag der Saison 2013/2014 in der Kreisliga AB könnte spannender nicht sein. Zwar ist mit dem feststehenden Meister TSV Keilberg und Aufstiegsrelegant TSV-DJK Stadtprozelten an der Spitze alles klar, doch geht es im Tabellenkeller noch um viel! Gleich 4 Teams befinden sich noch in der "Gefahrenzone" und der direkten Klassenerhalt und der direkte Abstieg liegen sehr eng beieinander. Zwei der vier Mannschaften werden direkt die Klasse halten, ein Verein wird in die Relegation müssen und ein Team wird heute um 16:45 Uhr als direkter Absteiger in die Kreisklasse feststehen. Diese Varianten sind im Detail möglich:

Sporfreunde Sailauf (aktuell 31 Punkte, Rang 12):
Den Sportfreunden Sailauf droht der direkte Abstieg. Im besten Fall ist für den Verein "nur" noch das Erreichen des Relegationsplatze möglich. Hierzu müsste das Heimspiel gegen den Vizemeister Stadtprozelten gewonnen werden und gleichzeitig der direkte Kontrahent VfR Goldbach beim TSV Röllfeld verlieren. Dann wäre man punktgleich mit Goldbach, hat aber den direkten Vergleich für sich entschieden.

VfR Goldbach (aktuell 34 Punkte, auf Relegationsplatz 11)
Der Goldbach Mannschaft reicht ein Remis auswärts in Röllfeld, um sich den Relegationsplatz zu sichern. Bei einer gleichzeitigen Niederlage des SC Freudenberg gegen Krombach, wäre der VfR Goldbach gesichert und würde direkt die Klasse halten (Sieger im direkten Vergleich gegen Freudenberg). Auch bei einem Sieg gegen Röllfeld und einem gleichzeitigen Remis von Freudenberg, würde man am SCF vorbeiziehen. Bei einer Niederlage läuft man Gefahr, noch von Sailauf überholt zu werden und damit direkt abzusteigen.

SC Freudenberg (aktuell 35 Punkte, Rang 10)
Mit einem Sieg gegen Absteiger VfR Krombach wäre der Klassenerhalt unter Dach und Fach. Bei einem Remis oder Niederlage, müsste man auf eine Niederlage von Goldbach hoffen, da man sonst in die Relegation müsste. Jedoch hat man es selbst in der Hand!

DJK Hain (37 Punkte, Rang 9)
Auch die DJK Hain ist noch nicht gesichert - der Verein kann noch auf den Relegationsplatz rutschen. Verliert man sein Heimspiel gegen aktuell bärenstarke Leidersbacher, muss man auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen, da man im direkten Vergleich gegen den VfR Goldbach den Kürzeren zieht. Daher würde man bei einem Goldbacher und gleichzeitig Freudenberger Sieg, am Ende auf dem ungeliebten Rang 11 stehen.

Das wird Spannung pur!

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)