Kreisliga AB: „Können kein positives Fazit aus den Partien ziehen“ – Interview mit Johannes Hösch (Sportlicher Leiter SC Freudenberg)

Der SC Freudenberg hat bisher in der neuen Saison in der Kreisliga AB einen schweren Stand und liegt am Ende der Tabelle. Mitte letzter Woche - im Vorfeld der gestern gespielten Begegnung gegen Eintracht Leidersbach, unterhielten wir uns mit dem Sportlichen Leiter Johannes Hösch.

Mittelkreis: Servus Johannes. Die ersten Begegnungen sind gespielt und der SC Freundeberg liegt mit 0 Punkten auf Rang 14 der Tabelle. Wie lautet dein Fazit zum Saisonauftakt mit Einbeziehung der bisherigen Resultate?

Johannes Hösch: Natürlich können wir kein positives Fazit aus diesen Partien ziehen. Im ersten Spiel gegen Röllfeld hätten wir eigentlich einen Punkt mitnehmen müssen und die Niederlage in Grosswallstadt geht in Ordnung, wenn auch vielleicht in der Höhe um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen.

Mittelkreis: Mit welcher Zielsetzung werdet ihr die kommenden Partien angehen?

Johannes Hösch: Ziel ist es natürlich an jedem Spieltag zu punkten und gerade in unserer jetzigen Situation ist es wichtig, die ersten Punkte einzufahren. Gegen wen dass ist, ist nebensächlich.

Mittelkreis: Welcher der Neuzugänge hat bisher den besten Eindruck hinterlassen?

Johannes Hösch: ----------

Mittelkreis: Wie wurden Inhalte und Ziele der Vorbereitung bisher von der Mannschaft umgesetzt?

Johannes Hösch: Die Vorbereitung wurde im allgemeinen von den Spielern gut durchgezogen. Bedingt durch unseren sehr dünnen Kader und der Urlaubszeit ist es schwer, hier nach zwei Spieltagen ein Fazit zu ziehen.

Mittelkreis: Welche Teams haben dich in der Liga bisher überrascht?

Johannes Hösch: Auch dass ist nach den wenigen Spieltagen schwer zu sagen. Elsenfeld hätte ich weiter vorne eingeschätzt.

Mittelkreis: Abschließend: Dein Tipp für die kommende Partie gegen Eintracht Leidersbach:

Johannes Hösch: Wir spielen am Mittwoch schon gehen Hain und hoffen hier natürlich auch irgendetwas zählbares mit nach Hause zu nehmen. Aber natürlich ist Hain der haushohe Favorit. Gegen Leidersbach zuhause müssen und wollen wir natürlich gewinnen um den Abstand zum Mittelfeld nicht zu groß werden zu lassen.

(Anm. d. Red.: Ergebnisse der Partien aus Freudenberger Sicht: 0:1 Niederlage gegen die DJK Hain, 1:2 Niederlage gegen Eintracht Leidersbach)

Mittelkreis: Danke Johannes für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)