Kreisklasse AB 3: „[…] Zielsetzung bleibt ganz klar der Klassenerhalt“ – Interview mit Sebastian Hagendorf (Trainer TSV Weckbach)

Der TSV Weckbach hat seine erste Saison in der Kreisklasse AB 3 hinter sich gebracht und das angestrebte Ziel - den Klassenerhalt - erreicht. Wir unterhielten uns mit dem Trainer des TSV - Sebastian Hagendorf - über sein Saisonfazit, die Zu- und Abgänge, sowie seine Ziele 2013/2014.

Mittelkreis: Die Saison 2012/2013 ist Geschichte! Was ist Ihr Saisonfazit eurer Mannschaft in der Kreisklasse AB 3?

Sebastian Hagendorf: Wir sind mit dem ersten Jahr in der Kreisklasse sehr zufrieden. Wir konnten nach einem katastrophalen Start, sieben Niederlagen in den ersten sieben Spielen, doch frühzeitig den Klassenerhalt feiern. Das war für uns Erfolg genug. Gerade kurz vor der Winterpause und auch danach waren wir gut im Rhythmus und haben durch unseren starken Willen und die mannschaftliche Geschlossenheit sehr schöne Spiele abgeliefert und durch Kampf gewonnen.

Mittelkreis: Was ist Ihnen aus der abgelaufenen Runde und den absolvierten Begegnungen positiv, was negativ im Gedächtnis geblieben?

Sebastian Hagendorf: Positiv waren einige Spiele. Zum Beispiel beide Spiele gegen Heimbuchenthal waren wir spielerisch unterlegen, haben es aber durch Einsatz und dem nötigen Willen geschafft, diese Spiele zu gewinnen. Als sehr negativ muss man schon den Rundenstart sehen. Aber auch das Spiel in Röllfeld, wo wir die erste halbe Stunde gut gestanden haben und danach überrollt worden sind, ist mir negativ in Erinnerung. Trotzdem überwiegt ganz klar das Positive der letzten zwei Jahre, denn wir haben hier eine sehr gute Mannschaft mit viel potentioal nach oben aufgebaut.

Mittelkreis: Wie beurteilen Sie insgesamt das Niveau der Spielklasse innerhalb der abgelaufenen Spielzeit?

Sebastian Hagendorf: Die Kreisklasse war sehr ausgeglichen, wobei am Ende schon die technisch besseren Mannschaften zu recht vorne standen. Es wird aber auch im nächsten Jahr nicht leichter hier mit zu halten. Dies funktioniert wirklich nur durch Kampf und mannschaftliche Geschlossenheit.

Mittelkreis: Wie laufen die Planungen für die kommende Runde – welche personellen Änderungen gibt es bereits zu vermelden und wie wird eure Vorbereitung aussehen?

Sebastian Hagendorf: Unsere Planungen sind in vollem Gange. Leider müssen wir einen herben Verlust in Kauf nehmen, da uns unser Torjäger Benedikt Ludwig zum Bezirksligisten TuS Röllbach verlässt. Wir haben uns sehr bemüht, einige neue Spieler zu aktivieren. Und somit können wir auch mehrere Neuzugänge verzeichnen, so das es uns wieder möglich ist, eine zweite Mannschaft stellen zu können. Unter anderem freuen wir uns auf Laurent Avolio (SV Viktoria Aschaffenburg), Anselm Hussmann (ehemaliger Bezirksliga Spieler der pausiert hat), Lucas Weber (Spfrd Schneeberg), Mario Schnellbacher (aus der Jugend), Markus Wörner (reaktiviert), Johannes Gayer (reaktiviert), Marco Waßmer (Spvgg Roßbach). Somit sind wir für die neue Runde gut aufgestellt.

Mittelkreis: Was wünschen Sie sich für die kommende Saison im Bezug auf Ihre Mannschaft und den gesamten Verein? Wie wird die Zielsetzung aussehen?

Sebastian Hagendorf: Ich hoffe, dass wir uns gerade mit der zweiten Mannschaft ein neues Standbein aufbauen und auch hier erfolgreich und mit Spaß am Fußball spielen können. Die Zielsetzung bei der ersten Mannschaft bleibt ganz klar der Klassenerhalt und dann abwarten was passiert.

Mittelkreis: Wir sagen Danke für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)