Kreisklasse AB 3: Interview mit Johannes Hösch (SC Freudenberg) – Fazit 2011/12, Ausblick 2012/13

Heute hat uns Johannes Hösch (Sportlicher Leiter des SC Freudenberg - Kreisklasse AB 3) unsere Fragen zur abgelaufenen und zur kommenden Saison beantwortet:

Mittelkreis: Die Saison 2011/2012 ist nun seit einigen Wochen beendet – wie lautet zurückblickend dein Gesamtfazit für euren Verein?

Johannes Hösch: Natürlich können wir mit der Endplatzierung nicht ganz zufrieden sein aber aufgrund unseres Verletzungspeches dieses Jahr und unserem schmalen Kader war da nicht viel mehr drin. Wobei auch einige Punkte aufgrund einer einfach schlechten Leistung liegen gelassen wurden. Wichtig ist aber, dass auch trotz der Niederlagenserien Ende der Vorrunde und Ende der Rückrunde der Zusammenhalt in der Mannschaft immer gegeben war.

Mittelkreis: Was war für dich „das Highlight“ der vergangenen Spielzeit, was sollte man ganz schnell wieder vergessen?

Johannes Hösch: Für mich war das Hinspiel in Richelbach das aufregendeste Spiel diese Saison. Nach einem 2:1 Rückstand drehten wir noch das Spiel und Manuel Meinelt hämmerte mit dem Abpfiff einen Freistoss aus 25 Metern in den linken Winkel zum 3:2 Sieg für uns.

Mittelkreis: Die Planungen für 2012/2013 laufen schon auf Hochtouren – wie wird sich euer Kader nun insgesamt verändern? Wer kommt, wer geht?

Johannes Hösch: Unser Kader bekommt ein etwas anderes (jüngeres) Gesicht. Oliver Janetschek wechselt als Spielertrainer zur DJK Breitendiel und Vitor Ramos wechselt aus Zeitmangel zu einem Verein in Nähe seiner Arbeitsstelle. Ihre Laufbahn beenden werden Mathias Turba, Andreas Vierneisel und Sebastian Schneider. Murat Coskun wechselt von der DJK Breitendiel zurück zu seinem Heimatverein SC Freudenberg.

Aus der A-Jugend rücken auf zu uns Aktiven: Andreas Farrenkopf, Tom Leichtenschlag, Raphael Diem, Niklas und Christopher Wahler, Gerome Roll, Fabian Ullrich, Domenik Baumann und Christian Bartelt.

Mittelkreis: Wann startet ihr mit der Vorbereitung – was ist geplant?

Johannes Hösch: Wir beginnen am Montag, den 25.06. mit der Vorbereitung. Am Anfang wird wohl viel Laufen angesagt sein. Am 01.07. bestreiten wir unser erstes Trainingsspiel gegen Breitendiel. Am Mittwoch, den 11.07. geht es mit 25 Mann in ein viertägiges Trainingslager nach Lofer/Österreich.

Mittelkreis: Abschließend: Welche Ziele steckt sich der Verein für die neue Runde?

Johannes Hösch: Das ist verdammt schwer zu sagen, da wir erstmal abwarten müssen, wie sich die jungen Spieler in die Mannschaft integrieren. Ich persönlich habe aber ein gutes Gefühl, da in den Jungs eine Menge Potential steckt und alle sich voll und ganz mit dem Verein identifizieren. Viele von ihnen haben in der Rückrunde schon bei uns mit trainiert und haben in der Reserve bzw. der ersten Mannschaft ausgeholfen. Ein gutes Zeichen ist auch, dass fast alle Jugendpieler mit ins Trainingslager fahren.

Ziel ist es, den jetzt schon guten Zusammenhalt zu stärken und aus jedem einzelnen Spieler das Maximum heraus zu kitzeln. Unser Trainer Patrick Zimlich und unser neuer Co-Trainer Marco Hessler haben sich schon viele Gedanken gemacht und werden mit ihrer Erfahrung und ihrem Ehrgeiz die Mannschaft zu Rundenbeginn bestimmt optimal eingestellt haben. Von der Platzierung her, bin ich mir sicher, dass wir besser abschneiden werden wie die letzte Saison. Alles andere wird sich zeigen.

Der Mittelkreis bedankt sich für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)