Kreisklasse AB 3: Der 12. Spieltag im Detail – SC Freudenberg nun oben, der TSV Amorbach siegt weiter!

In der Kreisklasse AB 3 gab es einen Wechsel an der Tabellenspitze: Vorübergehend hat nun der SC Freudenberg mit 22 Punkten den Platz an der Sonne inne. Punktgleich auf Rang 2, jedoch mit einer schlechteren Tordifferenz, steht der FC Bürgstadt. Die Bürgstädter Mannschaft um Spielertrainer Alex Kaiser hat jedoch eine Partie weniger absolviert, kann also wieder an Freudenberg vorbeiziehen. Der Spieltag im Detail:

Freudenberg bezwang auswärts den FSV Wörth mit 2:0 und wurde hiermit, wie bereits angesprochen, mit der vorübergehenden Tabellenführung belohnt. Die Wörther hingegen, sehen schweren Zeiten entgegen. Die Mannschaft von Trainer Kerim Öczelik belegt mit nur 9 Punkten aus 11 Partien den vorletzten Tabellenplatz. Eindeutiges Ziel: Klassenerhalt!

Ein Lebenszeichen sendete der TSV Eschau - das Schlusslicht der Kreisklasse AB 3 gewann überraschend deutlich mit 3:0 auswärts bei der Spvgg Wintersbach und kann mit nun 8 Zählern auf der Habenseite neue Hoffnung schöpfen. Wintersbach belegt nach dieser Niederlage Rang 9, darf sich jedoch bei 15 Zählern nicht zu sicher fühlen und muss den Blick ebenfalls nach hinten richten.

Mit 0:5 ging die SG Kleinheubach vor heimischem Publikum gegen den TSV Heimbuchenthal unter. Die Kleinheubacher, die in dieser Saison bisher hinter den Erwartungen und eigenen Ansprüchen zurückgeblieben sind, müssen sich mit 10 Punkten auf dem Konto ebenfalls zum Tabellenkeller hinzuzählen. In der Vorwoche konnte man noch einen denkwürdigen 7:4 Sieg gegen den TSV Eschau feiern, diesmal geriet man jedoch selbst unter die Räder. Der TSV Heimbuchenthal gehört mit 19 Punkten zur Verfolgergruppe an der Spitze und der Abstand auf Rang 1 beträgt nur 3 Zähler.

Einen Patzer erlaubte sich der bisherige Tabellenführer FC Bürgstadt. Man kam beim FC Heppdiel nicht über ein 1:1 hinaus und versäumte es, die Spitzenposition zu festigen. Die Gastgeber konnten mit dem Punktgewinn zufrieden sein, 16 Punkte bedeuten aktuell Rang 8.

Auch der TSV Weckbach konnte durch den 2:1 Heimsieg gegen den TSV Röllfeld einen sehr wichtigen, dritten Saisonsieg feiern und die Abstiegsränge verlassen. Auch Röllfeld muss mit 12 Zählern zusehen, nicht noch weiter in den Keller zu rutschen. Nach dem eindrucksvollen Auftreten im Toto-Pokal bis ins Finale gegen Regionalligist SV Viktoria Aschaffenburg, war den Röllfeldern in dieser Spielzeit eigentlich mehr zuzutrauen. Jedoch ist die Saison bekanntlich noch lang und die Möglichkeit zur Steigerung für alle Vereine gegeben.

Mit einem 1:1 Unentschieden trennten sich die beiden Teams aus dem Mittelfeld der Klasse, der TSV Collenberg und der TSV Krausenbach. Mit 17 bzw. 18 Punkten hat man Kontakt zu den Spitzenteams, so richtig hilft die Punkteteilung jedoch keiner der beiden Mannschaften mit Blick nach oben weiter und man belegt die Ränge 6 und 7.

Die aktuelle "Mannschaft der Stunde" ist eindeutig der TSV Amorbach. Durch 5 Siege in den letzten 6 Begegnungen hat man sich vom "Kellerkind" zur Spitzenmannschaft gemausert und auch der FV Klingenberg hatte beim 0:3 auf eigenem Platz wenig entgegenzusetzen. Amorbach belegt nun mit 20 Punkten Rang 4, der FV Klingenberg steht mit 13 Zählern auf Rang 10. Hier wartet man nach einem starken Saisonauftakt nun mittlerweile seit 7 Spielen auf einen Sieg.

Der SV Richelbach war spielfrei.

Die Ergebnisse der Kreisklasse AB 3 in der Übersicht - 12. Spieltag, 21.10.2012:

FSV Wörth - SC Freudenberg 0 : 2
SpVgg Wintersbach - TSV Eschau 0 : 3
SG Kleinheubach - TSV Heimbuchenthal 0 : 5
FC Heppdiel - FC Bürgstadt 1 : 1
TSV Weckbach - TSV Röllfeld 2 : 1
TSV Collenberg - TSV Krausenbach 1 : 1
FV Klingenberg - TSV Amorbach 0 : 3
SV Richelbach - spielfrei

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)