Kreisklasse AB 2: Der FSV Teutonia Obernau gegen den SV Großwallstadt schon mit dem Rücken zur Wand!

Der FSV Teutonia Obernau ist bereits früh in der neuen Saison sehr unter Druck. Das aktuelle Schlusslicht der Kreisklasse AB 2 hat bisher aus den 6 gespielten Begegnungen lediglich einen Punkt eingefahren (2:2 gegen DJK Aschaffenburg). Eine deutliche Sprache über den bisherigen Saisonverlauf spricht auch das Torverhältnis: Dieses ist bei 7:17 mit 10 Toren im Minus. Auch wenn die Obernauer Mannschaft bereits in der letzten Saison im hinteren Tabellendrittel gestanden hatte – die aktuelle Platzierung ist für den Trainer Michael Rohe und den kompletten Verein nicht zufriedenstellend und genügt nicht den Ansprüchen.

Nun ist am kommenden Sonntag der SV Großwallstadt zu Gast. Die „Wällster“ haben sich nach kurzen Startschwierigkeiten etwas stabilisiert und belegen momentan mit 8 Zählern aus 7 Partien Tabellenplatz 10. Auch für die Mannschaft von Spielertrainer Florian Ettl ist sicherlich mehr drin – jedoch kann man sich mit einem Auswärtssieg in Obernau weiter Luft nach hinten verschaffen.

Die Heimmannschaft des FSV Teutonia ist in dieser Begegnung fast schon zum Siegen gezwungen, zwar stehen mit der Spvgg Roßbach, dem VfR Großostheim II und der Spvgg Niedernberg drei Teams in direkter Reichweite, jedoch muss man bedenken, dass auch bereits ¼ der Saison absolviert wurde.

Anpfiff der Begegnung: Sonntag, 30.09.12 um 15.00 Uhr in Obernau

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)