Mömbriser Marktpokal: SV Daxberg und Gastgeber SG Schimborn lösen Halbfinal-Ticket

Der SV Daxberg und Gastgeber SG Schimborn komplettieren das Halbfinale beim diesjährigen Mömbriser Marktpokal. RWD setzte sich mit 2:1 gegen die Spvgg Rothengrund/Gunzenb. durch, Schimborn besiegte den SV Dörnsteinbach mit 2:0.

"Ich bin so stolz auf meine Mannschaft. Noch nie ist Daxberg mit drei Siegen ins Halbfinale eingezogen. Die spielerische Verfassung ist einfach toll und dazu noch dieser einzigartige Zusammenhalt im Team", freute sich der erste Vorsitzende der Rot-Weißen Uli Rinkl nach dem Triumph über Ro/Gu. Ein starker Spielertrainer Marian Sprung ebenete Daxberg den Weg mit einer mustergültigen Vorlage und dem 2:1 Siegtreffer. Beide Mannschaften scheiterten zudem einmal am Aluminium. Peter Kampfmann hatte für Gunzenbach zwischenzeitlich ausgeglichen. Für Furore hatte RWD bereits mit dem überzeugenden 3:0-Erfolg in der letzten Woche gegen Ausrichter Schimborn gesorgt. Die SG ihrerseits sicherte sich Gruppenplatz zwei gegen sich tapfer wehrende Dörnsteinbacher. Daniel Pfaff und Alessandro Behl ließen die Gelb-Schwarzen im zweiten Spielabschnitt jubeln. Die Elf um die spielstarken Mittelfeld-Akteure Sören Bösand und Jan Ecker trifft im ersten Halbfinale am Donnerstagabend auf den FC Mömbris. Im zweiten Semifinale am Freitag will Daxberg gegen den SV Mensengesäß ins Finale einziehen und weiter von seinem ersten Marktpokalsieg in der Geschichte träumen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)