Bezirksliga Ufrk. West: Der VfL Mönchberg empfängt den TSV Keilberg zum Kellerduell

In der Bezirksliga Unterfranken West kommt es am kommenden Sonntag zu einem echten Kellerduell - hier empfängt der VfL Mönchberg den TSV Keilberg. Die Mönchberger mussten nach einem kurzen Hoch mit zwei Siegen (2:0 gegen Würzburger FV II, 4:1 gegen TSV Lohr) zwei sehr bittere Niederlagen hinnehmen. Erst kam man zuhause gegen die U23 des SV Viktoria Aschaffenburg mit 1:5 unter die Räder, ehe man am Mittwoch beim FC Viktoria Kahl mit einer 0:7 Schlappe die Heimreise antreten musste. 12 Gegentore in zwei Partien - auch wenn dies gegen zwei Mannschaften aus der Spitzengruppe passiert ist, kann dies nicht der Anspruch der Mannschaft von Michael Fecher sein. Will man in diesem Jahr in der Bezirksliga die Klasse halten, muss man sich schnellstmöglich sammeln und vor allem gegen spielstarke Mannschaften besser dagegen halten. Dass dies die Mönchberger Mannschaft kann, bewies man beim Sieg gegen den Tabellenführer Würzburger FV II. Zwar hat man mit 12 Zählern noch Kontakt zum unteren Mittelfeld, jedoch muss am kommenden Sonntag ein Sieg her, um den Anschluss auch weiterhin zu waren.

Hier steht jedoch erst mal der TSV Keilberg im Weg, die ihrerseits die Punkte bitter nötig haben. Am Mittwoch feierte die Mannschaft von Trainer Torsten Zeuch den 2. Saisonsieg - mit 3:1 wurde der Aufsteiger TSV Pflaumheim zuhause geschlagen. Mit diesem immens wichtigen Sieg schraubte man das Punktekonto auf 9 Zähler und sieht wieder Licht am Ende des Tunnels. Nun muss man jedoch im anstehenden Auswärtsspiel beim VfL Mönchberg nachlegen. Mit einem Auswärtsdreier würden die Zeuch-Schützlinge mit den Gastgebern aus Mönchberg gleichziehen.

Nachdem nun ein Drittel der Spiele in der Bezirksliga Unterfranken West absolviert ist, wird klar: Auch in diesem Jahr geht es an der Spitze, sowie im Keller sehr sehr eng zu - gegen direkte Konkurrenten darf man daher keinesfalls patzen, um die angestrebten Ziele zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)