Bayernliga Nord: Der SV Alemannia Haibach unterliegt Großbardorf zuhause 1:2

Am gestrigen Samstag hat der SV Alemannia Haibach in der Bayernliga Nord sein Heimspiel gegen den TSV Großbardorf mit 1:2 verloren. Nach der Niederlage am 1. April gegen den FC Amberg bereits die 2. Heimniederlage in Folge für die Mannschaft von Trainer Jogi Hufgard. Der Spielverlauf ist relativ schnell erzählt: Nach einer ausgeglichenen 1. Hälfte, in der sich beide Mannschaften neutralisierten, wurden beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt. Nach dem Pausentee zeigte sich den knapp 300 Zuschauer vorerst das gleiche Bild, ehe die Gäste aus Großbardorf in der 61. Spielminute durch Alexander Mantlik in Führung gehen konnten. Gut 5 Minuten später erhöhte der TSV durch Manuel Leicht auf 2:0. Auch wenn Matthias Sänger in der Schlussviertelstunde noch den Anschlusstreffer erzielen konnte, reichte es für die Alemannia nicht mehr zu einem Punktgewinn.

Mit diesem Sieg hat Großbardorf weiterhin gute Chancen, bis zum Ende der Saison um den Spitzenplatz mitzumischen. Für die Alemannia geht es in dieser Saison hingegen um nicht mehr allzu viel. Nach oben, sowie nach hinten hat man jeweils großen Abstand. Man kann sich also darauf konzentrieren, dem scheidenen Coach Joachim Hufgard mit einigen tollen Spielen einen würdevollen Abschied zu bereiten.

Aufstellungen:
SV Alemannia Haibach: Patsiouras, Sänger (81. Aulenbach), Schneider, Fersch, Akman, Müller, Lettelier, März, Kallina (77. Cimen), Trapp, Aydin (56. Bauer)

TSV Großbardorf: Freisinger, Hirn, Lurz, Gißibl, Zang, Kirchner, Piecha, Kleinhenz, Leicht, Rieß, Mantlik

Tore: 0:1 Alexander Mantlik (61.), 0:2 Manuel Leicht (66.), 1:2 Matthias Sänger (78.)
Schiedsrichter: Roman Potemkin (Friesen)
Zuschauer: 290

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)