Bayernliga Nord: 2:0 Erfolg des SV Alemannia Haibach gegen den TSV Aubstadt

Der SV Alemannia Haibach hat am gestrigen 2. Spieltag der Saison die ersten Bayernliga-Punkte eingefahren. Nach 90 gespielten Minuten "am hohen Kreuz" in Haibach lautete der Spielstand 2:0 für die Truppe von Trainer Jogi Hufgard. Schlüssel zum Erfolg war an diesem Tag der sehr gut organisierte Defensivverbund der Hausherren. Die Viererkette stand sicher und über die Außenverteidiger wurden mehrmals Offensivaktionen eingeleitet. Eine hiervon konnte Angreifer Michael Neumann nutzen, der in der 14. Minute das 1:0 markieren konnte.

In Hälfte zwei war das Spiel beider Mannschaften etwas zerfahrener und die Zuschauer sahen eine relativ ausgeglichene Partie. Die wenigen Chancen der Gäste aus Aubstadt wurden von der Haibacher Abwehr und Neu-Keeper Christian Kühn entschärft. In der 75. Spielminute fiel dann das entscheidende 2:0 für die Gastgeber: Damien Lettelier sah nach einem tollen Solo den mitgelaufenen Markus Cimen, der sicher einschieben konnte.

Es war einfach nicht der Tag des TSV Aubstadt, denn bereits die Spielvorbereitung verlief sehr zum Leidwesen von TSV-Trainer Josef Francic. Die Mannschaft traf verspätet in Haibach ein, was für die Konzentrations- und Aufwärmphase der Gäste natürlich nicht föderlich war.

Die Aufstellungen:

SV Alemannia Haibach:
Kühn – Wohnsland, Schneider, Fersch, Demircan – Letellier, Schüßler, Akman (79. Sänger), Bauer (85. Stadtmüller), März – Neumann (ab 71. Min. imen).

TSV Aubstadt:
Mack – Grader, Werner, Kirsten, Rützel – Omert (ab 72. Min. Schneider), Bäcker (ab 65. Min. Wachmer) – Hümmer, Leicht, Noack (ab 40. Min. Frank) – Grell.

Tore: 1:0 Michael Neumann (14.), 2:0 Markus Cimen (75.).

Schiedsrichter: Hartmeier (Dettelbach)
Zuschauer: ca. 380

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)