B-Klasse AB 2: Weibersbrunn zieht seine Kreise – Was machen die Verfolger?

Die Mannschaft des SV Rot-Weiss Weibersbrunn ist aktuell das Maß aller Dinge in der B-Klasse AB 2. Egal wie das Topspiel am kommenden Sonntag zwischen dem FC Mömbis II und dem SV Hörstein II ausgeht, es gibt dem Spitzenreiter Weibersbrunn und dem Verfolger Dörnsteinbach die Chance ihre Tabellenposition mit Auswärtssiegen zu festigen.

Mit dem FC Mömbris II und dem SV Hörstein II treffen um 13 Uhr zwei Verfolger der beiden ersten Plätze aufeinander und es ist klar, dass beide Teams dieses Spiel gewinnen wollen. Die Mömbriser haben bei einer Partie weniger als die anderen Teams, auch schon 11. Punkte auf dem Habenkonto und könnten mit einem Heimsieg das Feld wieder enger zusammen rücken lassen. Viel wichtiger als der Meistertitel dürfte aber die Sicherung des Aufstiegplatzes für beide Teams sein.

Dort sitzt - punktgleich mit dem SV Hörstein - der SV Dörnsteinbach dem SV Weibersbrunn im Nacken. Der A-Klasse-Absteiger aus Dörnsteinbach sollte daher keine weiteren Punkte auf fremdem Platze hergeben, wenn man ein Wort um den Meistertitel mitreden will. Weibersbrunn jedoch gibt sich bisher keine Blöße und wird ihrer diesjährigen Favoritenrolle im Moment klar gerecht

Der SV Weibersbrunn tritt um 13 Uhr bei der DJK Kahl II an, wobei alles andere als ein Auswärtssieg eine faustdicke Überraschung wäre. Anpfiff der Begegnung der SV Dörnsteinbach beim SV Königshofen II ist um 13 Uhr.

Der TSV Rothenbuch II konnte vergangenes Wochenende auf heimischen Platz gegen den FC Laudenbach II gewinnen und versucht sich nun gegen TV Blankenbach II am Wochenende ab 13 Uhr. Mit einem Heimsieg gegen den Tabellennachbarn setzt man seinen positiven Lauf fort.

Die TUS Sommerkahl war bisher nur Punktelieferant und konnte noch keinen einzigen Zähler sammeln. Höchste Zeit, diese Negativserie zu beenden – vielleicht auch schon am Sonntag ab 13 Uhr beim FC Laudenbach II.

Im Kellerduell zwischen der SV Mensengesäß II und der SV Daxberg II, versucht ebenfalls das Heimteam ab 13 Uhr die ersten Saisonpunkte 2012/2013 einzufahren.

Die direkten Verfolger des Spitzenquartetts, die SpVgg Rothengrund/Gunzenbach II und die TSG Kälberau sind am kommenden Wochenende spielfrei.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)