A-Klasse AB: Interview mit Marion Eisenberg (Türk. FV Miltenberg) – Fazit 2011/12, Ausblick 2012/13

Heute hat uns Marion Eisenberg (Pressesprecherin beim Türk. FV Miltenberg) unsere Fragen zur abgelaufenen, sowie zur kommenden Spielzeit beantwortet.

Mittelkreis: Die Saison 2011/2012 ist nun seit einigen Wochen beendet – wie lautet zurückblickend ihr Gesamtfazit für euren Verein?

Marion Eisenberg: Die Saison 2012/2013 lief leider nicht besonders gut für uns. Als Aufsteiger aus der A-Klasse AB wussten wir,
dass es nicht einfach sein würde, in der Kreisklasse Fuß zu fassen, da diese sehr stark war. So mussten wir am Ende leider den Abstieg zurück in die A-Klasse hinnehmen.

Mittelkreis: Was war für Sie „das Highlight“ der vergangenen Spielzeit, was sollte man ganz schnell wieder vergessen?

Marion Eisenberg: Ein richtiges Highlight gab es in der vergangenen Saison für uns nicht wirklich. Unsere Mannschaft hat zwar alles in allem gut gekämpft trotz vielen Verletzten, aber leider hat es zum Schluss nicht gereicht. Trotz allem schauen wir aber positiv in die Zukunft und haken die Saison 2012/2013 unter "es hat trotzdem Spaß gemacht" ab.

Mittelkreis: Die Planungen für 2012/2013 laufen schon auf Hochtouren – wie wird sich euer Kader nun insgesamt verändern? Wer kommt, wer geht?

Marion Eisenberg: Wir befinden uns gerade in der "heißen" Wechselphase und haben sehr viele Gespräche mit neuen Spielern, welche alle von sich aus zu uns kommen wollen. Unser Kader werden wir mit 10 - 15 Neuzugängen aufstocken. Es wird nur Ridvan Kaya nach Bürgstadt gehen, ansonsten wollen alle anderen Spieler bleiben.

Mittelkreis: Wann startet ihr mit der Vorbereitung – was ist geplant?

Marion Eisenberg: Unsere Vorbereitung beginnt am 24.6.2012 und ist von vielen Trainingseinheiten und Turnieren geprägt. Auch einige Freundschaftsspiele werden dabei sein. Das absolute Highlight in der Vorbereitung aber wird unser deutsch-türkisches Freundschaftsturnier am 14.7.2012 sein, welches wir gemeinsam mit dem TSV Großheubach auf deren Sportgelände veranstalten werden. Die Vorbereitungen dafür laufen schon auf vollen Touren und jeder ist herzlich dazu eingeladen (mehr Infos auf Facebook) :-) !

Mittelkreis: Abschließend: Welche Ziele steckt sich der Verein für die neue Runde?

Marion Eisenberg: Unser vorrangiges Ziel für die neue Saison wird sein, den Zusammenhalt und die Kameradschaft in unserem Verein und der Mannschaft durch gute Vereinsarbeit zu fördern, sodass auch die neuen Spieler sich gleich wohl fühlen werden und ihren Platz in der Mannschaft finden.
Als weiteres Ziel werden wir versuchen, am Ende der neuen Saison in der A-Klasse einen guten Platz im einstelligen Tabellenbereich rauszuholen.

Der Mittelkreis sagt DANKE für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)