Mömbriser Marktpokal: Gastgeber SG Schimborn überzeugt zum Auftakt

Gastgeber SG Schimborn ist mit einem Sieg in den 40. Mömbriser Marktpokal gestartet.Das Team der Kreisklasse Aschaffenburg 1 besiegte Rothengrund/Gunzenb. mit 3:1. Viktoria Brücken kam gegen Eintracht Mensengesäß nur zu einem 1:1. Siege feierten der SV Königshofen und RW Daxberg.

In Gruppe A schlug Königshofen den FC Mömbris im Duell der beiden A-Klassen-Teams u.a. dank zweier Treffer von Michele Eibeck mit 4:2. Kreisklassen-Aufsteiger Brücken gab einen Auftaktsieg gegen Mensengesäß spät aus der Hand. Thomas Meinert hatte die Mannen von Coach Patrick Hock in Führung geschossen, Andreas Jung glich für die Eintracht jedoch zwei Minuten vor dem Ende aus. In Gruppe B waren einmal mehr die beiden konstaensten Schimborner Torschützen der letzten Jahre die Sieggaranten gegen Gunzenbach. Jan Ecker mit einem Foulelfmeter sowie Sören Bösnand trafen beim 3:1-Erfolg des Ausrichters und Titelaspiranten. Zum Abschluss des ersten Spieltages schlug Daxberg den SV Dörnsteinbach mit 5:0. Spielertrainer Marian Sprung sowie Stürmer Dennis Muschinski trafen doppelt.

Weiter geht's am Dienstag mit den Partien in Gruppe A zwischen Königshofen und Mensengesäß sowie Mömbris und Brücken. Am Mittwoch spielen in Gruppe B Gunzenbach gegen Dörnsteinbach und Schimborn gegen Daxberg.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)