Kreis Frankfurt/Main-Taunus: Wenn Ex-Spieler über Rainer Rützel sprechen…(Teil 2)

Der 58-jährige Jugendleiter von Germania Schwanheim ist in Frankfurt und auch dem Main-Taunus-Kreis bekannt, wie ein bunter Hund. Das liegt vor allem an den zahlreichen Klassespielern, die er während seiner Amtszeit seit 1996 unter seinen Fittichen hatte. Mit Fug und Recht kannbehauptet werden, dass Fußball sein Leben und seine Berufung ist. Seit seiner hauptamtlichen Anstellung als Jugendleiter in Schwanheim hat er unzählige Jugendliche gefördert und Kindern erste Schritte mit dem Ball ermöglicht.

Exklusiv bei Mittelkreis äußern sich einige seiner Ex-Spieler über die Arbeit von und mit Rainer Rützel, um dem Schwanheimer Urgestein eine besondere Ehre und ihren Dank auszusprechen:

Oualid El Khattat (Spieler, 32 Jahre): "Rainer Rützel ist ein Klasse-Jugendleiter. Ich kam in seiner Anfangszeit und war bei dem Aufschwung direkt dabei".

Dogan Köksal (Jugendtrainer Eintracht Frankfurt; 25 Jahre): "Für Rainer standen immer zwei Aspekte in der Jugendarbeit im Fokus. Zum einen die Jugendlichen von der Straße zu holen, um ihnen durch den Sport gesellschaftliche Werte zu vermitteln und sie zu integrieren. Zum anderen eine fußballerische Ausbildung der Jugend anzubieten, damit die Spieler den Sprung in die Erste Mannschaft schaffen. Auf persönlicher Ebene ist er ein sehr hilfbereiter Mensch. Er hat immer ein offenes Ohr, ist ehrlich und sagt immer was er denkt. Ich wünsche Rainer Rützel weiterhin alles Gute und viel Gesundheit".

Anthony Wade (Spieler, 1. FC Eschborn, 28 Jahre): "Ich habe die Jugendzeit in Schwanheim genossen. Die Rahmenbedingungen waren dank Rainer immer top".

Tony Hook (Spieler Rotweiss Frankfurt, 19 Jahre): "Ich fing bei Schwanheim erst richtig an Fußball zu spielen. Nach kurzer Zeit ermöglichte mir Rainer einen Wechsel zum FSV Mainz. Ihm habe ich viel zu verdanken".

Tarek Fouad (Spieler Germania Schwanheim, 32 Jahre): "Rainer ist ein überragender Jugendleiter. Er ist wie ein Vater, der eine super Jugendarbeit bei der Germania macht. Persönlich habe ich ihm viel zu verdanken".

Abedlhalim Chehab (Spieler SV Gronau, 32 Jahre): "Rainer Rützel ist Germania Schwanheim. Er hat den Verein mit aufgebaut. Er hat von den Bambinis bis zur A-Jugend alles organisiert, was an Ausrüstung etc. gebraucht wurde. Rainer ist für Schwanheim wie Uli Hoeneß bei Bayern gewesen. Er hat mich damals von der SG Hoechst geholt und die zwei Jahre in denen ich da war, habe ich mich wie in einer Familie gefühlt. Danke Rainer. Er ist ein herzensguter Mensch. Er hat Kinder von der Straße geholt und einen Job besorgt und jederzeit unterstützt, wo er nur konnte. Rainer alles Gute. Bleib so wie Du bist und ich wünsche Dir weiterhin Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)