Interview: Ulrich Strenkert (1. FC Eschborn)

Der Mittelkreis unterhielt sich vor dem Knaller am kommenden Samstag, um 14:30 Uhr an der Heinrich-Graf Sportanlage, gegen den Traditionsverein und Regionalligisten KSV Hessen Kassel in der Qualifikationsrunde zum Hessenpokal, mit Defensivspezialist Ulrich Strenkert vom 1.FC Eschborn. Der Countdown läuft dem Ende entgegen und die Vorfreude steigt so langsam bei allen Beteiligten immer mehr.

Mittelkreis: Am Samstag ist es soweit, der Knaller gegen den KSV Hessen Kassel steht bevor. Seid ihr gut vorbereitet?

Strenkert: Ich denke, wir hatten bis dato eine sehr gute Vorbereitung, sind jetzt aber auch froh, dass es endlich wieder losgeht, da es natürlich nicht immer einfach und selbstverständlich ist in Vorbereitungsspielen eine Spannung aufzubauen. Alle haben sehr gut mitgezogen und im Gegensatz zur Sommervorbereitung haben wir die letzten Wochen qualitativ auf einem höheren Level gearbeitet.

Mittelkreis: Wie groß ist die Vorfreude bei euch auf das Spiel?

Strenkert: Die Vorfreude auf das Spiel gegen Hessen Kassel ist natürlich riesig, da man natürlich nicht alle Tage die Chance hat, einen solchen traditionsreichen Verein auf Wettkampfbasis zu begegnen. Wir werden dementsprechend versuchen, alles zu investieren und unsere Idee des Spiels dem Gegner aufzutragen.

Mittelkreis: Dein Tipp:

Strenkert: 1:0

Mittelkreis: Wenn du die Wahl hättest, zwischen Hessenpokalsieger und Regionalligaaufstieg. Wie würdest du dich entscheiden?

Strenkert: Beide Titel kann man nicht am folgenden Samstag holen, sodass ich mich leider nicht entscheiden kann. (lacht)

Ein Kommentar für “Interview: Ulrich Strenkert (1. FC Eschborn)”

  1. Frau Rauscher

    Endlich geht es wieder um Punkte, Tore und ums weiterkommen! Wenn man das Interview vom Ulrich Strenkert so liest, haben die Eschborner einen klaren Plan wie sie die Rückrunde angehen wollen. Ich drück die Daumen! Ulle und Co haut rein!!!

    Grüße

    aus der Klappergass :-))))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)