Interview: Fnan Tewelde (1. FC Eschborn)

Heute steigt in der Hessenliga (14.30 Uhr) das Derby zwischen Rot-Weiss Frankfurt und dem 1. FC Eschborn. Der Erste gastiert beim Vorletzten. Vor allem für Fnan Tewelde ist das eine ganz besondere Partie. Immerhin trug der Eschborner in der letzten Saison noch das Trikot von Rot-Weiss. Der Mittelkreis unterhielt sich vor dem Nachbarschaftsduell mit Fnan Tewelde.

Mittelkreis: Wie tief sitzt die Enttäuschung noch, nach der unnötigen 1:2 Niederlage im letzten Heimspiel gegen Hadamar?

Tewelde: Die Enttäuschung sitzt nicht mehr so tief, wie direkt nach dem Spiel am Samstag.

Mittelkreis: Was lief in diesem Spiel schief?

Tewelde: Die erste Viertelstunde haben wir ein ganz gut Fußball gespielt. Prompt sind wir auch durch Denis Taljan in Führung gegangen. Nach der Führung haben wir einfach zu viele Fehler im Spielaufbau zugelassen. Die Fehlpassquote von uns war außerordentlich hoch. Zusammenfassend kann man sagen, dass der letzte Biss und die Laufbereitschaft gefehlt haben.

Mittelkreis: Trotz der Niederlage spielt Eschborn bislang eine überragende Saison. Was ist Euer Erfolsgeheimnis?

Tewelde: So viele Geheimnisse gibt es nicht! Was ich sagen kann ist, dass mein Trainer eine Philosophie entwickelt hat, dass wir Spiele am Ende gewinnen oder besser gesagt am Ende in der Tabelle ganz oben zu stehen. Uns macht stark, dass wir als Kollektiv auftreten, kompakt stehen und solide verteildigen.

Mittelkreis: Am Samstag geht es zu Rot-Weiss Frankfurt, deinem Ex-Verein. Wie kam es eigentlich zu deinem Wechsel von den Roten nach Eschborn?

Tewelde:Der Wechsel kam dadurch zustande, dass die geplante Fusion zwischen den Roten und Eschborn nicht erfolgreich durchgezogen wurde. Es entwickelte sich bei mir das Interesse nach Eschborn zur wechseln, weil das Umfeld besser ist und die schon  Jahre lang um den Aufstieg spielen. Was ein weiterer Anreiz war, dass ein Ex-Mainz-05-Profispieler Trainer beim 1.FC Eschborn wurde. Marcus Klandt und mein Trainer wollten mich als Linksverteidiger holen, aus diesem Grund habe ich mich für Eschborn entschieden.

Mittelkreis: Du warst auch schön höherklassig aktiv, bei welchen Vereinen?

Tewelde: Ich hab 2 Jahre beim Karlsruhe SC gespielt in der Regionalliga Süd und 1 Jahr bei der Eintracht Frankfurt, ebenfalls in der Regionalliga Süd.

Mittelkreis: Wie schätz du Rot-Weiss ein?

Tewelde: Die Mannschaft ist sehr jung, unerfahren und verteidigt nicht solide. In der Mannschaft spielen ein paar gute Fußballer. Was zu sagen bleibt ist, dass der Trainer die Mannschaft gut auf uns einstellen wird.

Mittelkreis: Warum gewinnt der 1. FC Eschborn am Samstag bei den Roten?

Tewelde: Weil wir ein Tor mehr schießen gegen die Roten. Wir sind zurzeit gut in Form und wollen unbedingt den Derbysieg. Ich hab meiner Mannschaft versprochen, falls wir siegen, werde ich einen Kasten Bier ausgeben.

Mittelkreis: Dein Tipp?

Tewelde: 3:0 für Eschborn

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)