Interview: Anthony Wade (1. FC Eschborn)

In der Hessenliga ist der 1. FC Eschborn momentan das Maß aller Dinge. Am Samstag geht es um 15 Uhr mit dem Heimspiel gegen Stadtallendorf weiter. Vor dieser Partie unterhielt sich der Mittelkreis mit dem Eschborner Flügelflitzer Anthony Wade.

Mittelkreis: Das 4:1 in Waldgirmes war die Antwort auf die erste Saisonniederlage zu Hause gegen Aschaffenburg. Ein verdienter Sieg?

Wade: Ja, auf jeden Fall. Auch wenn wir uns zu Anfang etwas schwer getan haben.

Mittelkreis: Auch nach dem 4:1 des KSV Baunatal unter der Woche gegen Wehen Wiesbaden II seid ihr weiterhin die Nummer Eins in der Hessenliga. Hättest Du das gedacht?

Wade: Nein, das hatte ich auch nicht gedacht, aber es kann so weiter gehen. Wir sind ein gutes Team, das in jedem Spiel 100% gibt!

Mittelkreis: Für Dich läuft es prima, du scheinst unter dem neuen Trainer Sandro Schwarz regelrecht aufzublühen. Woran liegt's?

Wade: Es liegt daran, dass der Trainer mich spielen lässt, dadurch habe ich wieder Spaß am Fußball gefunden!

Mittelkreis: Was ist Deiner Meinung nach für den 1. FC Eschborn in dieser Saison möglich?

Wade: Wenn wir so weiter spielen, ist alles möglich!

Mittelkreis: Am Samstag kommt Eintracht Stadtallendorf nach Eschborn. Gibt es da den nächsten Dreier?

Wade: Ich gehe mal stark von aus. Wir sind gut drauf, also kann Stadtallendorf kommen. Aber wir dürfen niemanden unterschätzen. Wir geben wie immer wieder 100%.

Mittelkreis: Dein Ergebnis-Tipp?

Wade: 2:0

2 Kommentare für “Interview: Anthony Wade (1. FC Eschborn)”

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)