Hessenliga: Der 1. FC Eschborn nimmt bei Viktoria Aschaffenburg Revanche

In der Hessenliga unterstrich der 1. FC Eschborn einmal mehr seine Spitzenposition. Mit dem 3:1 im letzten Spiel des Jahres nahm die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz zudem Revanche für die 3:5-Niederlage aus dem Hinspiel.

Von Beginn an dominierten die Eschborner die Partie in Aschaffenburg. Bereits nach sechs Minuten donnerte Velibor Velemir einen Freistoß zum 1:0 ins Netz. Und kurz vor der Pause war die Partie bereits zugunsten des Tabellenführers entschieden. Erst verwandelte Rouven Leopold einen an Anthony Wade verursachten Foulelfmeter (43.) zum 2:0. Nur eine Minute später erzielte Wade auch noch das 3:0.

Im zweiten Abschnitt verwalteten die Gäste ihren Vorsprung souverän. Erst in der letzten Minute traf Aschaffenburgs Horst Russ zum 1:3-Endstand.

Mit nunmehr 50 Punkten gehen die Eschborner damit in die Winterpause und sind damit zurecht der Titelanwärter Nummer Eins in der Hessenliga.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)