Hessenliga: Der 1. FC Eschborn gastiert beim KSV Baunatal

Das wird ein echter Härtetest für den 1. FC Eschborn. Am neunten Spieltag gastiert die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz beim KSV Baunatal. Zum Gipfeltreffen kommt es zwar nicht, denn die Baunataler sind nach dem 2:4 zuletzt in Urberach auf Rang fünf zurückgefallen, trotzdem kann man das Duell durchaus als Spitzenspiel beschreiben. Baunatal könnte nach Punkten mit dem FCE gleichziehen.

Doch dagegen haben die Eschborner sicher etwas einzuwenden. Die beiden Siege, zuletzt in Waldgirmes (4:1) und zu Hause gegen Stadtallendorf (4:0) waren noch einmal deutliche Ausrufezeichen. Es könnte sogar ein Vorteil sein, dass der 1. FC Eschborn auswärts ran muss. Bislang hat das Schwarz-Team in der Fremde nämlich noch keinen einzigen Zähler abgegeben. Diese blütenweiße Weste möchten die Eschborner auch in Baunatal behalten.

Selbstvertrauen tankte der 1. FC Eschborn auch unter der Woche, beim Halbfinal-Sieg (3:1) im Regionalpokal bei der Spvgg. Hadamar. Auch in dieser Partie knüpfte das Team an die überzeugenden und zumeist dominierenden Leistungen in der Liga an. Das Finale im Regionalpokal gegen Nordenstadt soll übrigens in Weilmünster ausgetragen werden. Ein Termin, vermutlich im Oktober, ist aber noch nicht endgültig bekannt. Abwarten, ob das gegen Baunatal auch so bleibt. Die Gastgeber gelten als eine der spielstärksten Mannschaften der Liga und sind zudem eingespielt. Es wird also ein echter Prüfstein für den Tabellenführer aus Eschborn.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)