Gruppenliga Frankfurt West: SG Westend bleibt drin und kann nun für die kommende Saison planen

Mit einem 1:0-Sieg gegen den SV Gronau sicherte sich die SG Westend im letzten Moment der Relegation den Klassenerhalt in der Gruppenliga Frankfurt West. Trotzdem steht der Abgang einiger Spieler scheinbar schon fest.Romal Naziri hatte seine Mannschaft früh mit 1:0 in Führung geköpft (6.), den Rest der Partie bestritten beide Teams im Bewusstsein, dass der SV Gronau mit sechs Punkten und einem guten Torverhältnis ebenso in der Gruppenliga spielen wird, wie die SG Westend, die trotzdem mit einem Auge noch auf das Ergebnis von Türkgücü Frankfurt schielen musste. Da der Frankfurter Kreisoberligist aber nur mit 2:0 gegen die FSG Weilnau gewann, reichte es für das Team des Sportlichen Leiters Jamal El Baouti.

"Wir können nun mit den Gesprächen über die neue Saison beginnen", freute sich Jamal El Baouti und hofft, mit einigen Spielern trotz der Verhandlungen mit anderen Vereinen noch eine Einigung für die kommende Saison zu erzielen.

"Dzenan Sabotic und Tobias Mahler stehen schon als Abgänge fest, davon können wir ausgehen", meinte der Sportliche Leiter gegenüber dem Mittelkreis. Außerdem habe Ahmed Akkazene wohl schon beim FC Lorsbach zugesagt. Mit den übrigen wechselwilligen Spielern wie Hakim Azougagh oder Egzon Gashi werde der Verein in den nächsten Tagen Gespräche führen.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)