Regionalliga Südwest: Walldorf überrascht in Kaiserslautern

Der „Höhenflug“ des 1. FC Kaiserslautern II ist zumindest vorerst beendet. Das 0:3 (0:2) gegen den Aufsteiger FC-Astoria Walldorf in einer Begegnung des 4. Spieltages war für die Pfälzer die erste Niederlage nach zuvor vier Siegen in Serie bei einem Torverhältnis von 15:0.
Bereits in der ersten Halbzeit stellten die Gäste aus Walldorf im Fritz-Walter-Stadion die Weichen auf Sieg. Nico Hillenbrand (16.) und Timo Kern (44., Foulelfmeter) sorgten für die Halbzeitführung des FCA. Nicolai Groß (74.) brachte den vierten dreifachen Punktgewinn des Neulings endgültig unter Dach und Fach.
In der Schlussphase sahen gleich zwei Spieler wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. Zunächst musste FCA-Spieler Marcus Meyer (88.) den Platz verlassen, Kaiserslauterns André Fomitschow (89.) folgte nur eine Minute später.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)