Regionalliga Südwest: Waldhof Mannheim erwartet den FCK II

Mindestens 6.000 Zuschauer erwartet Ex-Bundesligist SV Waldhof Mannheim, wenn am Freitag zum Auftakt des 6. Spieltages das prestigeträchtige Derby gegen die U23 des 1. FC Kaiserslautern auf dem Programm steht. Mit dem fünften Sieg im sechsten Saisonspiel wollen die Ex-Nationalspieler Hanno Balitsch und Co. ihre Spitzenposition weiter festigen. „Wir wissen, wie wichtig dieses Duell für unsere Anhänger ist“, erklärt SVW-Cheftrainer Kenan Kocak. „Die Unterstützung Woche für Woche ist Wahnsinn. Das spürt die Mannschaft, die sich mit dem nächsten angestrebten Sieg nicht nur selbst, sondern vor allem die Fans belohnen will.“

Der angehende Fußballlehrer stellt aber auch klar: „Mein Trainerkollege Konrad Fünfstück leistet seit Jahren phantastische Arbeit und hat die zweite Mannschaft der Lauterer zu einem der besten Teams der Liga ausgebildet. Kaiserslautern ist technisch versiert, schnell im Umschaltspiel und stark im Spiel gegen den Ball. Das wird für uns der nächste ganz dicke Brocken.“ Nicht nur der erst 19-jährige Mittelfeldspieler Morris Nag fiebert dem Anpfiff entgegen: „Die Hütte wird brennen. Jeder von uns hat Bock auf dieses Spiel.“

FCK-Trainer Konrad Fünfstück traut seiner Mannschaft in Mannheim einiges zu: „Unsere Akkus sind so langsam richtig voll.“ Mit einem Sieg würden die „Roten Teufel“ zumindest nach Punkten zum SV Waldhof aufschließen. Verzichten muss Fünfstock dabei auf seinen Innenverteidiger Johannes Reichert, der wegen einer Gelb-Rot-Sperre aus der Partie gegen den Aufsteiger SV Saar 05 Saarbrücken (2:1) nun pausieren muss.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)