Pressemitteilung des 1. FC Eschborn zum Trainerwechsel

1. FC Eschborn und Cheftrainer Rouven Leopold einigen sich auf weitere Zusammenarbeit

ESCHBORN: Nach dem Abschluss der Hinrunde wurde beim 1. FC Eschborn eine wichtige Weiche gestellt: Rouven Leopold, der im Oktober den Cheftrainerposten von Stephan Adam übernommen hatte, wird in jedem Fall mindestens bis zum Saisonende Cheftrainer beim 1. FCE sein. Darauf einigten sich Verein und Trainer in der vergangenen Woche.

„Rouven hat bewiesen, dass er der Aufgabe als Chefcoach mehr als gewachsen ist. Die Mannschaft hat eine gute Entwicklung genommen und Rouven geht mit großem Elan, positiver Ausstrahlung und viel Kompetenz voran. Der Schritt, Rouven die Verantwortung zu übertragen, ist letztlich die Konsequenz aus der positiven Entwicklung, und seiner guten Arbeit“, so  Marcus Klandt, Sportlicher Leiter des 1. FC Eschborn.

Gleichzeitig betonte Klandt, dass man dem ausgeschiedenen Trainer Stephan Adam nach wie vor verbunden sei: „Wir sind Stephan Adam zu Dank verpflichtet für die gute Arbeit, die er hier mit enormem Einsatz und großer Loyalität geleistet hat“, so Klandt weiter.

Der Wechsel auf dem Trainerposten war im Oktober zustande gekommen, da Adam auf Grund seiner beruflichen und persönlichen Situation nicht mehr mit dem selben Zeitaufwand für den Verein arbeiten konnte, wie er das selbst von sich erwartet. Adam und der Verein einigten sich, einen Wechsel vorzunehmen. Zunächst war offen, ob Adam zu einem späteren Zeitpunkt nochmals als Trainer zurückkommen würde, da der Wechsel im Herbst nichts mit der Leistung Adams zu tun hatte,

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)