Hessenliga: Am Samstag erwartet der Fc Bayern Alzenau den 1. FC Eschborn zum Duell der Regionalliga-Absteiger

Am 24.08. gibt es das Aufeinandertreffen der Regionalliga-Absteiger von Bayern Alzenau und dem 1. FC Eschborn in der Hessenliga

Ende Mai mussten die Teams Bayern Alzenau und 1. FC Eschborn von der Regionalliga Südwest zurück in die Hessenliga. Beide Klubs planten die neue Saison unterschiedlich.

Unsere Eschborner Vereinsführung hielt das Gros der Mannschaft beisammen und ergänzte und verstärkte es.
Bei Bayern Alzenau erfolgte ein fast kompletter Austausch, über 20 Abgänge und ebenso viele Zugänge prägten die Sommerplanungen der Alzenauer Verantwortlichen. Bayern Alzenau Trainer Marco Roth plante nach eigenen Aussagen bewusst diesen Neuaufbau und möchte mit seiner Mannschaft im vorderen Mittelfeld landen. Der Saisonauftakt der Bayern muss man als eher durchwachsen bezeichnen. Der erste Sieg gelang am fünften Spieltag auswärts beim Hünfelder SV. Der Beginn der sportlichen Wende in Alzenau?

Dennis Weiland kann als Eschborner Trainer weitestgehend zufrieden mit dem Saisonauftakt sein, auch wenn noch nicht alles Gold ist, was glänzt. Er hat im Sommer erfolgreich den Systemwandel vom Konterfußball aus einer sicheren Defensive in der Regionalliga in eine offensive Spielweise mit intensiven Pressing geschafft. 13 Tore in 5 Spielen beweisen dies.
In Alzenau wieder mit dabei ist Abwehrspieler Pascal Hertlein, fehlen werden verletzungsbedingt weiter die Defensivspieler Ullrich Strenkert und Thomas Drescher.

Nächstes Heimspiel des 1. FC Eschborn wird am Mittwoch, dem 28.08., um 19 Uhr gegen den FSV Fernwald sein.

Schreibe einen Kommentar

  • (will not be published)