Jugend MTK (U9/U8/U7-Hallenrunde): Spielberichte von Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgende Spielberichte von Viktoria Kelsterbach:

U9: Erster Spieltag der Hallenrunde beim TV Wallau

Die F1-Junioren aus Kelsterbach trafen gleich im ersten Spiel auf spielstarke Gegner der SG Oberliederbach. In der fünften Minute hatte Luca Wagemann eine gute Chance, die Kelsterbacher Viktorianer in Führung zu bringen, die allerdings knapp am gegnerischen Tor vorbei ging. Nur zwei Minuten später verfehlte Mario Cosso verfehlte  ebenfalls nur knapp das Tor. In der Folge spielten sich die Oberliederbacher mehrere Chance heraus, die aber ebenfalls zu keinem Tor führten. Nach einem ausgeglichen Spiel erzielten die Oberliederbacher dann allerdings in der zehnten Spielminute den Siegtreffer zum 1:0-Endstand.

Eine schwache spielerische, läuferische und auch kämpferische Leistung der Kelsterbacher Viktoria im nächsten Spiel gegen die SG Bremthal hatte eine 0:4-Niederlage zur Folge. Der beste Kelsterbacher war in diesem Spiel Torhüter Tobias Treutel, der eine noch höhere Niederlage durch mehrere sehr starke Abwehraktionen verhindern konnte.

Die unzureichende Leistung und hohe Niederlage des vorangegangenen Spiels machte eine Veränderung der Mannschaftsaufstellung notwendig und weckte den spielerischen Kampfgeist der Kelsterbacher. Gegen den TV Wallau spielte Kelsterbach von der ersten Minute an äußerst offensiv, was innerhalb dieser 60 Sekunden durch eine 1:0-Führung durch Luca Wagemann belohnt wurde. Nach diesem ersten Turniertreffer erspielten sich die Spieler um Trainer Alexander Niedermann Torchancen im Minutentakt, bis in den letzten Sekunden der zwölften Spielminute durch einen taktisch klugen Alleingang von Boris Djakovic endlich das hoch verdiente 2:0 für die Viktoria Kelsterbach fiel und das Spiel mit diesem Stand gewonnen werden konnte.

Mit dem nunmehr endgültig geweckten Kampfgeist der Kelsterbacher Spieler ging es gegen die bekannt starken Fußballer des VfB Unterliederbach auf den Platz. Wie zu erwarten, machte Unterliederbach das Spiel und ging verdient in der fünften Spielminute mit 1:0 in Führung. Auch durch diesen Rückschlag ließen sich die Kelsterbacher Spieler nicht beirren und erkämpften sich noch in derselben Spielminute durch Mario Cosso eine gute Chance zum Ausgleich, die jedoch nicht final umgesetzt werden konnte. Die Kelsterbacher Abwehr hatte in den darauffolgenden Minuten alle Hände voll zu tun, eine höhere Führung der spielstarken Unterliederbacher zu verteidigen, aber auch die sonstigen laufstarken Kelsterbacher Spieler zeigten ein starkes Spiel. In der zehnten Spielminute erkämpfte sich wiederum Mario Cosso den Ball, startete Richtung gegnerischem Tor und wurde nach fünf Metern in der gegnerischen Hälfte durch ein Foul gebremst. Der darauffolgende Freistoß für die Viktoria Kelsterbach konnte allerdings nicht verwandelt werden. Noch in der letzten Spielminute zeichnete sich der an diesem Tag äußerst konzentrierte Kelsterbacher Torhüter Tobias Treutel durch eine Glanzparade aus und vereitelte einen höheren Endstand, so dass dieses Spiel mit einem 1:0 für den VfB Unterliederbach abgepfiffen wurde.

Gegen die SG Kelkheim wollte es die Viktoria nun wissen und startete mit einer erneut veränderten Mannschaftsaufstellung in das Spiel. Bereits in der ersten Minute konnte Zakaria Ouchan sich freilaufen und eine Torchance erspielen, die aber von dem aufmerksamen Torhüter aus Kelkheim abgewehrt werden konnte. Auch im darauffolgenden Nachschuss durch Luca Wagemann parierte der gegnerische Torwart glänzend. In der sechsten Spielminute kam Mert Mete mit seinem starken linken Fuß zum Abschluss, den jedoch wiederum der Kelkheimer Torhüter halten konnte. Eine weitere gute Chance für eine Führung für Kelsterbach erspielte sich in der neunten Spielminute Julien Lauck, der jedoch nur das Außennetz des gegnerischen Tores traf. Die verdiente Führung für Kelsterbach und den gleichzeitigen Endstand dieses Spiels mit 1:0 erzielte schließlich Luca Wagemann mit einer starken Einzelleistung.

Nunmehr ging es für die Viktoria Kelsterbach in das letzte Spiel dieses Turniers gegen den ebenfalls spielstarken FC Sulzbach. Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass dieses Spiel durch Spannung und Chancen auf beiden Seiten kaum zu überbieten war, was die Zuschauer auf den Rängen mit begeisterter Unterstützung quittierten. Das glücklichere Ende dieses mitreißenden Spiels hatte der FC Sulzbach mit einem 1:0 nach Lattenschuss und darauffolgendem unhaltbaren Nachschuss in der 7. Spielminute für sich.

Aufstellung: Tobias Treutel (Tor), Mario Cosso (1), Boris Djakovic (1), Leonie Falter, Julien Lauck, Francesco Manfredi Alza, Mert Mete, Niklas Müller, Zakaria Ouchan, Luca Wagemann (1)

U8: Erster Spieltag der Hallenrunde beim SV Zeilsheim

Im ersten Hallenspiel der Saison ging es gegen FC Eddersheim 1. Die Kelsterbacher kamen richtig gut in die Partie und erzielten gleich zu Beginn das 1:0 durch Max Pfister. Kurz darauf setzte Carl Wiegand seine enorme Schnelligkeit ein und erzielte souverän das 2:0. Auch das 3:0 konnte, nach schöner Vorlage von Carl wiederum Max für sich verbuchen, ebenso wie das 4:0. Der Anschlusstreffer der Eddersheimer konnte die starken Kelsterbacher schließlich nicht mehr aus der Ruhe bringen.

Gegen den TV Wallau begann das Spiel ähnlich. Direkt nach dem Anpfiff nutzte Max Pfister eine Unachtsamkeit des Wallauer Torhüters aus und hielt kurz hinter der Mittellinie einfach mal drauf. Nach nur vier Sekunden stand es damit per Blitztor 1:0 für Kelsterbach. Nasir Bosehmad gelang anschließend, nach Zuspiel von Carl Wiegand, das 2:0, worauf Ahmet Tamer mit dem 3:0 den Sack zumachte. Den Schlusspunkt einer recht einseitigen Partie setzte erneut Carl mit dem 4:0.

Im dritten Spiel ließen es die Kelsterbacher dann etwas ruhiger angehen. Nach einer gewissen Vorlaufzeit erzielte dann aber doch Max Pfister das 1:0 gegen die Mannschaft der SG Kelkheim 1. Carl Wiegand profitierte in der Folge von einem platziertem Pass von Max und erzielte das verdiente 2:0. Das 3:0 gehörte dann endlich Maximilian Preisendörfer, der nach einigen Pfostentreffern dann doch noch den Ball im Tor unterbringen konnte.

Mit dem SV Zeilsheim kam nun der größte Konkurrent um den Tagessieg ins Spiel. Mit einem Sieg wären die maximal zu vergebenden 20 Punkte ziemlich sicher in der Sporttasche der Kelsterbacher Mannschaft gewesen.

Dieses Spiel hatte es in sich, die Anspannung der Trainer auf beiden Seiten war spürbar, es war ein sehr kampfbetontes Spiel und es wurde um jeden Meter gerungen. Nach acht Minuten kam endlich die Erlösung, als Max Pfister den Ball im Zeilsheimer Kasten unterbrachte. Eine kleine Unsicherheit der Zeilsheimer nach dem Rückstand nutzten die Kelsterbacher dann konsequent aus und legten durch Carl Wiegand mit dem 2:0 nach. Jetzt warfen die Zeilsheimer zwar noch einmal alles nach vorne, aber gegen die starke Abwehr mit Maximilian Preisendörfer, Younes Kaddouri und Mouad Boudrahim gab es an dieser Stelle kein Durchkommen.

Gegen den FC Schwalbach hätte nun ein Unentschieden zum Turniersieg für Kelsterbach gereicht, aber die Spieler um Frank Börner und Özkan Tamer wollten keinen Punkt freiwillig wegschenken. Zwar waren sie klar überlegen, doch brauchten sie einfach zu viele Chancen, bis Carl Wiegand endlich mit einem schönen Pass Max Pfister bediente und dieser die 1:0-Führung erzielen konnte. Bei einer Ecke der Schwalbacher reichte eine kleine Unachtsamkeit der Kelsterbacher aus, um den Ausgleich zu erzielen. Trotz drückender Überlegenheit der der Kelsterbacher endete das Spiel tatsächlich mit 1:1.

Nachdem die Mannschaft aus Kelsterbach bereits in der vorigen Saison bis ins Finale der inoffiziellen Kreis-Hallenmeisterschaft gezogen war und dort mit einem hervorragenden dritten Platz abgeschlossen hatte, hat es den Anschein, als wollten die hungrigen jungen Spieler auch in der laufenden Saison, das große Ziel anvisieren. Mit der Leistung vom ersten Spieltag ist dies auf jeden Fall ein realistisches Ziel.

Aufstellung: Ben Wiegand, Maximilian Preisendörfer (1), Ahmet Tamer (1),  Carl Wiegand (4), Max Pfister (7), Nasir Bosehmad (1), Younes Kaddouri, Mouad Boudrahim, Fayssal El Ouafi, Salim Kalboussi

U7: Erster Spieltag der Hallenrunde als Gastgeber vor heimischer Kulisse

Für viele Spieler war es das erste Mal, dass sie die besondere Atmosphäre eines Hallenturnieres erleben konnten. Dieses Erlebnis durften die Kelsterbacher Spieler dann sogar vor eigenem Publikum in der heimischen Baugé-Halle erleben.

Im ersten Spiel ging es gegen die SpVgg Hochheim. Viel Zeit, sich an die neuen Regeln und die Umgebung zu gewöhnen, blieb den Nachwuchskickern allerdings nicht. Schnell ging es direkt Richtung Kelsterbacher Tor und der Druck war groß. Die Konsequenz waren Gegentreffer in der siebten und neunten Spielminute. Nach einem missglückten Pass fiel auch noch das dritte Gegentor und damit stand auch den Endstand von 0:3 fest.

Die Spieler vom Untermain waren nun geweckt und so ging es wenig später beim Spiel gegen den TuS Hornau 1 schon konzentrierter zur Sache. Kelsterbachs Spieler kämpften und wurden von Minute zu Minute stärker. Laufbereitschaft und Kampfgeist waren geweckt, doch prallte der Ball nach einem Eckstoß vom Rücken eines Kelsterbacher Spielers ins eigene Tor und erneut reichte es nur zu einer Niederlage.

Im nächsten Spiel gegen den TuS Niederjosbach steigerten sich die Kelsterbacher weiter und so kam es nach einem starken Angriff mit einem guten Kombinationsspiel in der siebten Minute auch zum verdienten Führungstreffer durch Umut Bayram – mit einem „Tunnler-Tor!“ Die Freude auf dem Platz war riesig und alle Spieler stürmten auf das Spielfeld. Der TuS Niederjosbach blieb allerdings am Ball und konnte mit einem Konter in der 13. Minute den abschließenden Ausgleich setzen.

Mit Germania Schwanheim war nach nur kurzer Pause dann der vierte Gegner des Tages an der Reihe. Die Kelsterbacher knüpften an die Leistungen des vorigen Spiels an, doch ein starker Konter in der vierten Minute wurde leider nicht belohnt. Nach einem unglücklichen Abpraller trafen die Gäste zum 0:1 in der achten Minute. Nach einem Eckball in der elften Minute konnten die Gäste aus Schwanheim dann den Endstand mit 0:2 aus Kelsterbacher Sicht erzielen.

Der letzte Tagesgegner, der SV Fischbach, startete mit einem guten Spiel Richtung Kelsterbacher Tor. Die Spieler vom Untermain gaben noch einmal alles und die Zuschauer sahen ein schnelles Spiel auf beiden Seiten. Die Kelsterbacher warfen alles nach vorne, doch in der elften Minute kamen die Gäste dann durch einen Konter zum Abschluss und erzielten das 0:1. Kelsterbach hatte in den letzten Minuten noch tolle Möglichkeiten, konnte den gegnerischen Keeper allerdings nicht überwinden.

Das an diesem Tag vielköpfige Trainerteam zeigte sich sehr zufrieden mit diesem Auftakt der Hallenrunde. „Das erste Hallen-Turnier dieser Saison ist gespielt und acht Punkte sind auf dem Konto vermerkt. Tolle Spiele und neue Erfahrungen haben unsere Mannschaft noch näher zusammengebracht. Teamgeist und viel Freude über noch so kleine Erfolge zeigen, dass es hierbei um den Spaß geht – und den können wir sehen.“

Aufstellung: Niklas Hardt, Emir Alp Ayan, Kerem Ali Akbulak, Julian Geis, Umut Bayram, Tim Rückewoldt, Constantin Preisendörfer, Ben Keller, Jannik Kvocka, Mats Ole Schwantzer und Linus Friedrich

Schreibe einen Kommentar