Jugend MTK (U 7/G-Junioren): Spielbericht der Begegnung Viktoria Sindlingen II – Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgender Bericht von Viktoria Kelsterbach:

U7: Viktoria Sindlingen II – Viktoria Kelsterbach 5:2 (3:2)

Am Samstag traten die Kelsterbacher G-Junioren zum vorletzten Rundenspiel bei den Nachbarn von Viktoria Sindlingen an. Gleich von Beginn an versuchten die Kelsterbacher das Spiel durch viel Ballbesitz und sicheres Passspiel zu kontrollieren, was auch hervorragend gelang. Wie es aber im Fußball manchmal so ist, setzte der Gegner nach einer guten Torchance zum direkten Gegenstoß an und verwandelte diese erste Chance gleich zum 0:1 in der achten Minute.

Zwei Minuten später wurde von Seiten der Gastgeber auf 0:2 erhöht. Dieses Tor war ein Spiegelbild des ersten Treffers. Ben Keller, Niklas Hardt und Tim Rückewoldt organisierten sich in der Abwehr neu und verhinderten ab sofort durch immense Laufarbeit das schnelle Konterspiel der Gastgeber. Nicht zu verhindern war der Treffer zum 0:3. Im Stile eines kleinen Lionel Messi umkurvte der quirlige Spieler mit der Nummer sieben auf Seiten der Sindlinger gleich vier Kelsterbacher und schoss platziert ins Tor. Bitter für den Kelsterbacher Torhüter Jannik Kvocka, der bei drei von vier Torschüssen chancenlos war.

Ein Doppelschlag von Joel da Silva Gomes in der 14. Minute brachte die Viktoria schnell wieder ins Spiel. Beim 1:3 gelang Joel ein phantastisches Tor in den Winkel des Sindlinger Tors. Direkt beim Anstoß nutzte er einen Fehlpass aus und traf per Weitschuß über den Torhüter hinweg zum 2:3 in Netz.

Von nun an kämpften die Viktorianer um jeden Ball und versuchten das Spiel so schnell wie möglich zu ihren Gunsten zu drehen. Fabrice Koch und Julian Geis störten die Gegner schon früh in der eigenen Hälfte. Damit brachten sie den ein oder anderen Ball zu Emir Alp Ayan, der jedoch von der Sindlinger Abwehr gut attackiert wurde und dem damit ein Torerfolg verwehrt bleiben sollte an diesem Spieltag. Kerem Usullu und Kerem Ali Akbulak sorgten mit guten Aktionen dafür, dass der Druck auf das Sindlinger Tor aufrecht erhalten wurde.

Kurz vor der Pause gelang es Niklas, einen festen Schuss in die Ecke zu platzieren, den der Torwart der Gastgeber aber in letzter Sekunde mit einem hervorragenden Reflex von der Linie kratzte.

Nach der Pause entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei den beiden Seiten die Abwehrarbeit vernachlässigten und den Gegner somit zu guten Chancen einluden. Gute Angriffe könnten aber nicht im Netz der Sindlinger untergebracht werden. Dem Gegner gelang dies jedoch noch zweimal, was zum Endstand von 2:5 führte. Tim Rückewoldt im Tor konnte sich jedoch mehrmals hervorragend auszeichnen und vereitelte somit, dass am Ende trotz toller Leistung der Mannschaft, eine zu hohe Niederlage auf dem Spielberichtsbogen stand.

Das Trainerteam Jochen Rückewoldt und Michael Keller äußerte sich am Ende sehr zufrieden: „Wir sind stolz auf die starke spielerische Leistung unserer Mannschaft. Mit diesen Kindern machen Training und Spiel immer viel Spaß und wir freuen uns schon auf die nächsten Auftritte.“

Es spielten: Julian Geis, Joel Gomes da Silva, Niklas Hardt, Ben Keller, Emir Alp Ayan, Tim Rückewoldt, Jannik Kvocka, Kerem Usullu, Kerem Ali Akbulak, Fabrice Koch

Schreibe einen Kommentar