Jugend MTK (U11/U8/G7): Spielberichte von Jugendmannschaften der Viktoria Kelsterbach.

Mittelkreis erreichte folgende Spielberichte von Viktoria Kelsterbach:

U11/E2: Viktoria Kelsterbach – Spvgg Hochheim E2/I 6:1 (5:1)
Bei nasskaltem Wetter empfing die E2-Jugend der Viktoria Kelsterbach die Spvgg Hochheim im heimischen Sportpark. Mit drei Punkten Vorsprung belegten die Gäste vor der Partie den dritten Tabellenplatz, während der Gastgeber Rang fünf belegte.
Bereits in der ersten Minute setzte Luca Horst mit einem strammen Schuss eine erste Duftmarke. Allerdings waren es die Gäste, die in der Anfangsphase den Ton angaben. Eine sichere Abwehr und ein gut aufgelegter Tristan Kieweg im Tor verhinderten aber einen frühen Gegentreffer. Nach einer gelungenen Abwehraktion bediente Tristan in der sechsten Minute Ahmet Demiroglou, der sich im gegnerischen Strafraum durchsetzte und zum 1:0 traf.
Hochheim ließ sich davon nicht beeindrucken. In der elften Minute hätte der zu diesem Zeitpunkt mehr als verdiente Ausgleich fallen müssen. Nachdem Abwehr  und Torwart ausgespielt waren, störte Boris Djakovic in höchster Not den vor dem leeren Tor einschussbereiten Hochheimer Stürmer. Zwei Minuten später war es dann doch so weit. Ein Distanzschuss der Gäste prallte von der Latte ab direkt vor die Füße eines mitgelaufenen Stürmers, der ohne Mühe zum 1:1 einschießen konnte.
Die bei einem Freistoß mit aufgerückte Leonie Falter sorgte in der 15. Minute für die erneute Kelsterbacher Führung. In Höhe der Strafraumgrenze fasste sie sich ein Herz und ließ dem Hochheimer Torwart mit einem strammen Schuss keine Chance. Nun kam Kelsterbach immer besser ins Spiel. Durch sichere Kombinationen über mehrere Stationen spielten sich die Hausherren immer wieder in die gegnerische Hälfte. Der Spielfluss der anfangs mindestens ebenbürtigen Gäste wurde erfolgreich unterbunden. Die Folge waren weitere Chancen und zahlreiche Eckbälle für die Viktoria. So fiel auch in der 20. Minute das 3:1 durch Boris Djakovic nach einer Ecke. Zwei Treffer durch Luca Horst innerhalb von nur zwei Minuten (22. +23.) bedeuteten den 5:1-Pausenstand.
Auch in der zweiten Halbzeit dominierte Kelsterbach. Ein Lattenschuss von Luca und weitere Riesenchancen von Ahmet Demiroglou überstanden die Gäste, bevor Luca nach schönem Kombinationsspiel mit  Ahmet und Francesco Manfredi Alza auf 6:1 erhöhte. Weitere Treffer wollten trotz vieler fein herausgespielter Möglichkeiten nicht mehr fallen. Lediglich in den letzten fünf Minuten erlaubten sich die Gastgeber einige Unaufmerksamkeiten, die dem Gegner noch ein paar wenige Offensivaktionen ermöglichten.
Mit diesem Sieg schob sich die Viktoria auf den dritten Tabellenplatz der 1. Kreisklasse. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, schöne Spielzüge und kaum Nachlässigkeiten trotz hoher Führung lassen die Kelsterbacher auf einen positiven Saisonabschluss hoffen.
Es spielten: Tristan Kieweg, Luca Horst, Ahmet Demiroglou, Julien Lauck, Harun Onar, Francesco Manfredi Alza, Leonie Falter, Zakaria Ouchan und Boris Djakovic

U8/F2: SG Oberliederbach F2/I – Viktoria Kelsterbach 2:2 (2:1)
Der Trend setzt sich fort: Wieder schlechtes Wetter, wieder gut gespielt. Das lässt sich als Fazit für das Spiel der U8 von Viktoria Kelsterbach bei der SG Oberliederbach sagen. Es wird in der Mannschaft schon diskutiert jetzt immer einen Regentanz an Spieltagen aufzuführen. Es ging bei strömendem Regen zwar nicht so gut los, so dass Ben Keller im Tor in der ersten Halbzeit zweimal hinter sich greifen musste. Einmal nach zehn Minuten nach einem Befreiungsschlag aus der Mitte der gegnerischen Hälfte, der über Freund und Feind hinweg den Weg ins Tor fand.
Und ein zweites Mal in der zwölften Minute, als, trotz mehrmaliger Klärungsversuche, der Ball, ähnlich wie beim Billard, erst beim Gegner und dann im eigenen Tor landete. Doch auch immer wieder konnte die Viktoria gute Angriffe einleiten, einer dieser Angriffe führte in der 17. Minute zu einer Ecke, welche Niklas Hardt so fest vor das Tor brachte, das der Ball nur noch vom Gegner abgeprallt und zum 1:2-Anschlusstreffer im Tor gelandet ist.
In der zweiten Halbzeit zog sich Kevin Buß dann das Torwarttrikot über und konnte seinen Kasten sauberhalten. Die Jungs wollten auch unbedingt mehr und so wurde einer der zahlreichen Angriffe in der 24. Minute auch mit dem Ausgleich belohnt. Niklas Hardt trieb den Ball gekonnt von hinten durchs ganze Mittelfeld um dann einen super Pass auf Ibrahim Faikoglu zu spielen, der aus der Drehung ins lange Eck abschloss. Am Ende war es für beide Seiten ein gerechtes Unentschieden, welches sich auch im anschließenden freundschaftlichen Neun-Meter-Schiessen widerspiegelte. Dieses endete mit 9:9.
Es spielten: Ben Keller, Tim Rückewoldt, Niklas Hardt (1), Jannik Kvocka, Kerem Usullu, Fabrice Koch, Ibrahim Faikoglu (1), Kevin Buß, Yaacoub Ouchan, Emir Alp Ayan

U7/G1: Viktoria Sindlingen – Viktoria Kelsterbach 5:5 (2:2)
An einem erneut verregneten Spieltag begannen die Gastgeber druckvoll. Die Gäste aus Kelsterbach fanden jedoch schnell ins Spiel und brachten den Ball früh immer wieder gefährlich vor das Sindlinger Tor. Im Gegensatz zum Hinspiel, wo Kelsterbach noch eine herbe Niederlage hatten einstecken müssen, konnte die Viktoria an diesem Tag nicht nur den Sindlinger Spielern hinterherschauen, vielmehr entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Folgerichtig gingen die Gäste nach fünf Spielminuten durch einen sehenswerten Treffer von Linus Friedrich in Führung.
So hätte es aus Sicht der Kelsterbacher weitergegehen können, doch die Spieler aus Sindlingen kamen immer wieder zu Torchancen und drehten in den folgenden Minuten den Spielstand auf 2:1. Kurz vor der Pause konnte Umut Bayram mit einem unhaltbaren Schuss immerhin wieder auf Unentschieden verkürzen.
Nach Wiederanpfiff lief das Spiel ohne Anlauf mit hoher Intensität weiter. Einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie schlug Constantin Preisendörfer im hohen Bogen direkt aufs Tor. Der Ball schlug direkt unterhalb der Latte ein, was Kelsterbach die erneute Führung einbrachte. Nur kurze Zeit später stellte Linus Friedrich mit einem Lattenknaller, der anschließend den Weg ins gegnerische Tor fand, sogar auf 2:4.
Die Kelsterbacher Trainer wechselten durch und für kurze Zeit war dadurch die Harmonie aus dem Spiel der Gäste genommen. Sindlingen nutzte dies und verkürzte auf 3:4. Die völlig durchnässten Spieler beider Mannschaften boten den Zuschauern ein tolles Spiel  mit starken Szenen auf beiden Seiten. Zur Mitte der zweiten Spielhälfte gelang Mats Ole Schwantzer nach einer Ecke ein toller Treffer zum 3:5.
Nach einem Konter stellten die Sindlinger auf 4:5. Zeitweise sah es so aus, als ginge den Kelsterbachern nun die Luft aus, doch das täuschte. Eine Minute vor Spielende waren di Gäste erneut auf Angriffskurs, doch ein weiter Befreiuungsschlag der Sindlinger landete vor dem Kelsterbacher Tor, von wo der Ball zur Ecke für die Gastgeber abgefälscht wurde.
Sindlingen nutzte diese allerletzte Chance und verwandelte die gut hereingegebene Ecke per Schuss aus kurzer Distanz schließlich noch zum leistungsgerechten 5:5-Endstand.
Es spielten: Justin Tanjili, Mehmet Akif Baca, Mats Ole Schwantzer, Linus Friedrich, Rayan El Azaoui, Ouael El Azaoui, Umut Bayram, Constantin Preisendörfer, Miguel Da Silva, Navid Karimie, Fabian Loos.

Schreibe einen Kommentar