Jugend MTK (U11/U9/U8/U7): Spielberichte von verschiedenen Jugendmannschaften der Viktoria Kelsterbach

Mittelkreis erreichte folgende Spielberichte von Viktoria Kelsterbach:

U11/E2: SG Nassau Diedenbergen – Viktoria Kelsterbach 4:9 (0:5)
Nach zuletzt vier Pflichtspielniederlagen in Folge überzeugten die E-Junioren von Viktoria Kelsterbach beim Auswärtsspiel gegen die SG Nassau Diedenbergen mit einem 4:9-Erfolg (Halbzeitstand 0:5). Dabei dominierte der Kelsterbacher Nachwuchs vor allem in der ersten Halbzeit durch tolles Kombinationsspiel über die Flügel, ließ kaum gegnerische Torchancen zu und führte nach Toren von Luca Horst (4./18.), Ahmet Demiroglou (11./22.) und Julien Lauck folgerichtig komfortabel mit 0:5 zur Halbzeit.
Bereits zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Luca Horst auf 0:6. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs ließen Konzentration und Laufbereitschaft bei den Gästen deutlich nach. Deshalb gelangen Diedenbergen zwei Tore zum zwischenzeitlichen 2:6 (32./34.).
Ahmet Demiroglou brachte die Viktoria nach 40 Minuten mit einer tollen Einzelleistung mit 2:7 in Front, ehe Luca Horst eine Minute später den achten Kelsterbacher Treffer erzielte. Die Gastgeber zeigten allerdings eine tolle Moral und konnten noch einmal mit zwei weiteren Treffern verkürzen. Luca Horst sorgte kurz vor dem Abpfiff mit seinem fünften Treffer für den 4:9-Endstand.
Durch den ersten Sieg in 2016 klettert die Viktoria in der Tabelle auf Rang vier und bleibt damit im Rennen um den Aufstieg. Am kommenden Samstag empfangen die Niedermann-Schützlinge um 12 Uhr die SpVgg Hochheim im heimischen Sportpark.
Es spielten: Tobias Treutel, Boris Djakovic, Leonie Falter, Mario Cosso, Luca Horst (5), Hasan Caprak, Louis Misterek, Julien Lauck (1), Ahmet Demiroglou (3).

U9/F1: Viktoria Kelsterbach – SpVgg Hochheim F1/1 6:0 (4:0)
Die spielstarken Gäste aus Hochheim hielten die ersten dreizehn Minuten gut mit, bis die Kelsterbacher nach schöner Vorlage von Carl Wiegand auf Ahmet Tamer mit 1:0 in Führung gingen. Danach lief es aus Kelsterbacher Sicht sehr flüssig weiter, Nabil Alsabagh im Alleingang erzielte souverän das 2:0 in der 16. Minute und 30 Sekunden später auch noch das 3:0. Bereits eine weitere Minute später konnte Carl Wiegand das 4:0 für sich verbuchen und so ging es dann auch in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit ließen es die Viktorianer etwas langsamer angehen. Nabil Alsabagh war es dann erneut, der in der 25. Spielminute das 5:0 erzielte. Den Schlusstreffer zum 6:0 setzte dann Maximilian Preisendörfer nach Ecke von Carl Wiegand.
Es spielten: Salim Kalboussi (TW), Mouad Boudrahim, Ahmet Tamer(1), Younes Kaddouri, Carl Wiegand (1), Emirhan Isler, Nabil Alsabagh (3), Alisan Hodzic, Nasir Bosehmad, Lukas Börner, Maximilian Preisendörfer (1)

U8/F2: Viktoria Kelsterbach – TuRa Niederhöchstadt 5:3 (4:0)
Nachdem es bereits den ganzen Morgen geregnet hatte, trafen sich die Spieler der F2 von Viktoria Kelsterbach zum Heimspiel gegen die TuRa Niederhöchstadt und alle Spieler waren trotz des Regens (oder auch gerade deswegen) bis in die Haarspitzen motiviert. Joel da Silva Gomes, der an diesem Tag seinen achten Geburtstag feierte, legte los wie die Feuerwehr und brachte seine Mannschaft schon nach kurzer Zeit mit 2:0 in Führung. Das 1:0 hatte ihm Julian Geis toll aufgelegt, das 2:0 erfolgte nach klasse Zuspiel von Kevin Buß. Daraufhin waren alle im Angriffsmodus und Joel legte noch das 3:0 mit einer direkt verwandelten Ecke nach. Kurz vor Ende der Halbzeit bediente Ben Keller Emir Alp Ayan mustergültig und dieser netzte gekonnt in die lange Ecke zum 4:0-Halbzeitstand ein.
Die Abwehr um Niklas Hardt, Kerem Ali Akbulak und Kevin Buß stand felsenfest und so musste Jannik Kvocka im Tor in der ersten Halbzeit nur einige Fernschüsse entschärfen. Luiz Ortega Lamnek, Ben, Julian und Fabrice Koch trieben den Ball immer wieder sehenswert durchs Mittelfeld um Joel und Emir zu bedienen. Das war wirklich die beste erste Halbzeit die diese Mannschaft je gespielt hat.
Nach der Pause ging Niklas ins Tor und Jannik in die Abwehr. Trotz der mahnenden Worte des Trainers, das Abwehren in der zweiten Hälfte nicht zu vernachlässigen, schien der viele Regen und die viele intensive Laufarbeit die Beine im zweiten Durchgang schwerer zu machen. Alle kamen plötzlich einen kleinen Schritt zu spät und so kam die plötzlich viel offensivere Mannschaft aus Niederhöchstadt zu vielen guten Gelegenheiten und konnte innerhalb der ersten zwölf Minuten der zweiten Hälfte auf 4:3 verkürzen.
Zur Freude ihrer Trainer, Michael Keller und Jochen Rückewoldt, fing sich dann die Kelsterbacher Mannschaft wieder und kam zu einigen Entlastungsangriffen in Form von schnellen Kontern. Einen dieser Konter konnte erneut Emir, diesmal auf Zuspiel von Joel, zum Endstand von 5:3 vollstrecken. Als kurz danach das Spiel zu Ende war, war die Freude riesig und die Mannschaft feierte bei Brezeln und Limonade in der Kabine ein tolles Spiel und einen verdienten Sieg.
Es spielten: Jannik Kvocka, Luiz Ortega Lamnek, Julian Geis, Joel da Silva Gomes (3), Ben Keller, Niklas Hardt, Fabrice Koch, Emir Alp Ayan (2), Kevin Buß, Kerem Ali Akbulak

U7/G1: Viktoria Kelsterbach – SG DJK Hattersheim 10:0 (5:0)
Die Kelsterbacher Nachwuchsspieler begannen druckvoll und bereits nach drei Minuten wurde dieser Druck nach einer schönen Kombination mit dem 1:0 belohnt. Die Gäste fanden nicht ins Spiel und bereits unmittelbar nach dem Wiederanpfiff rollte der nächste Angriff in Richtung Hattersheimer Tor. Die Gastgeber lenkten das Spiel immer wieder schön auf die Außenbahn und zogen regelmäßig zwei bis drei gegnerische Spieler dorthin mit.
Durchsetzungsstark wurden von Kelsterbach präzise Flanken in die Mitte gebracht, wo immer wieder brandgefährliche Aktionen entstanden. Auch das Training der Ecken zeigte Wirkung und so fanden die Bälle Abnehmer per Kopf, Oberkörper oder direkt auf den Fuß. Der Halbzeitstand konnte mit 5:0 verbucht werden. Eine tolle Abwehrleistung der Gäste im strömenden Regen hatte diese bis dahin vor weiteren Treffern bewahrt.
Während der kurze Pause zogen sich die Spieler auf die Auswechselbank zurück, um etwas Schutz vor dem Regen zu finden. Völlig durchnässt aber hoch motiviert traten sie dann zur zweiten Halbzeit an.
Die zweite Halbzeit begann, wie die erste geendet hatte – mit Druck auf das Tor der Gäste. Die Zuschauer wurden für das miserable Wetter mit einem schönen Spiel entschädigt, Distanzschüsse, tolle Kombinationen, Seitenwechsel und flexible Verlagerungen des Spiels machten sichtbar Spaß.
Die am Ende für Kelsterbach notierten zehn Treffer teilten sich mit jeweils zwei Toren Linus Friedricht, Mats Ole Schwantzer, Constantin Preisendörfer und Miguel da Silva, sowie je einem Treffer für Umut Bayram und Fabian Loos, was aus Sicht der Trainer Thomas Preisendörfer, Oliver Schwantzer und Özcan Bayram für den ausgeglichenen Leistungsstand der Mannschaft spricht.
Das Mittelfeld, bestehend aus Navid Karimie, Paul Kötting und Timor Mende blieb zwar erfolglos beim Torabschluss, gab aber der übrigen Mannschaft große Sicherheit. Torhüter Justin Tanjili hatte zwar recht wenig zu tun, aber bei den wenigen Kontern war er zur Stelle und rettete jeweils souverän die Null.
Es spielten: Miguel da Silva, Navid Karimie, Mats Ole Schwantzer, Linus Friedrich, Paul Kötting, Timor Mende, Fabian Loos, Umut Bayram, Constantin Preisendörfer, Justin Tanjili

 

Schreibe einen Kommentar