Jugend MTK (U13-Kreisklasse): Spielbericht der Begegnung Viktoria Kelsterbach – FC Marxheim II

Mittelkreis erreichte folgender Spielbericht von Viktoria Kelsterbach:

U13/D-Junioren:      Viktoria Kelsterbach – FC 1957 Marxheim II 8:0 (7:0)
Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung besiegte die D-Jugend der Viktoria Kelsterbach die Mannschaft des FC 1957 Marxheim mit 8:0. Mohamed Achbouk eröffnete bereits in der dritten Minute den Torreigen. Vorausgegangen war eine sehenswerte Kombination mit Luca Horst und Ahmet Dursun Demiroglou. Eine Minute später setzte sich Mikael Orbay auf der Rechtsaußenposition durch und überwand den Marxheimer Torwart durch einen Beinschuss zum 2:0.
Die Viktoria spielte auf allen Positionen konzentriert und ließ dem Gegner keinen Raum für eigene Offensivaktionen. Mit einem schönen Heber erhöhte Luca Horst in der neunten Minute auf 3:0. Mikael Orbay setzte den Ball in der 14. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss knapp neben die rechte obere Torecke. Zwei Soloaktionen in der von Luca Horst (14. + 16. Minute) bedeuteten das 5:0 für die Viktoria. Einmal konnte Luca selbst einnetzen, das andere Mal bugsierte ein Marxheimer Abwehrspieler den Ball bei seiner missglückten Abwehraktion selbst ins Tor.
Kelsterbach blieb weiter am Drücker und hätte durch einen Schuss aus der halblinken Position von Tobias Geis fast auf 6:0 erhöht, die Latte rettete aber hier für Marxheim. Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe die Gäste zum ersten Mal im Kelsterbacher Strafraum auftauchten. Der Angriff wurde zur Ecke geklärt, aus der sich wiederum ein Konter für die Viktoria ergab, den Luca Horst zum 6:0 abschloss. In der letzten Minute vor der Pause erhöhte Mohamed Achbouk auf 7:0.
In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein anderes Spiel. Zwar hatten die Hausherren weiterhin die zahlreicheren und besseren Chancen, allerdings wollte der Ball einfach nicht mehr den Weg ins Tor finden. Hauptsächlich Luca Horst vergab mehrere hochprozentige Möglichkeiten. Marxheim zeigte sich viel konzentrierter als in der ersten Spielhälfte. Durch mehr Kampfgeist und Laufbereitschaft erarbeiteten sie sich nun ihrerseits einige Möglichkeiten. Auch die oftmals stark aufgerückte Kelsterbacher Hintermannschaft trug ihren Teil hierzu bei. Richtig brenzlig wurde es allerdings nur selten, und wenn, war Torwart Tristan Kieweg trotz deutlicher Unterbeschäftigung immer aufmerksam.
In der 54. Minute stellte Luca Horst mit seinem vierten Treffer den 8:0-Endstand her.
Es spielten: Tristan Kieweg, Mohamed Achbouk, Nasim Boussihmed, Ahmet Dursun Demiroglou, Max Eckerl, Tobias Geis, Luca Horst, Göktan Isler, Sebastian Mantik, Mikael Orbay, Osman Osman und Hicham Moukhtari

Schreibe einen Kommentar