Interview: Chakir Charaf (Trainer VfB Unterliederbach)

In den vergangenen Jahren trainierte Chakir Charaf erfolgreich die SG Oberliederbach. Nun ist er zum Nachbar VfB Unterliederbach gewechselt. Auch Chakir Charaf stand dem Mittelkreis Rede und Antwort.

Mittelkreis: Wie bewertest Du das Abschneiden deiner Mannschaft in der letzten Saison?

Charaf: Die Mannschaft ist aufgrund der Personalsorgen unter den Erwartungen geblieben. Der VfB ist ein Verein, der immer in der Pflicht ist, vorne mitzuspielen.

Mittelkreis: Was versprichst du Dir von der kommenden Saison?

Charaf: Natürlich wollen wir oben dran sein. Es gilt aber zunächst 10 neue Spieler zu integrieren. Das braucht natürlich Zeit. Wir müssen schauen, dass wir den August so gut wie möglich überstehen. Das höchste Niveau erreichen wir dann im September.

Mittelkreis: Welche Neuzugänge habt Ihr? Inwieweit helfen sie euch weiter…

Charaf: Wir haben viele Neuzugänge. Diese sind Alexander Sprink, Alexander Karrer, William Anane, Sebastian Mader, Gjengiz Kahrimani, Sunny Masih, Leo Bianco, Goran Dadic und Markus Pioch.

Mittelkreis: Welcher Abgang trifft Euch am schwersten?

Charaf: Ich beschäftige mich nicht mit Leuten, die nicht mehr da sind.

Mittelkreis: Wer sind aus Deiner Sicht die Favoriten für die kommende Saison?

Charaf: Gießen ist der Top-Favorit, Eddersheim muss man nennen, der Geheimtipp ist Ederbergland. Das wird gleich ein harter Brocken.

Schreibe einen Kommentar