Jugend MTK: U9 von Viktoria Kelsterbach vorletzter Platz beim Suzuki-Cup 2013 des TUS 1891 Medenbach

Mittelkreis erreichte folgender Bericht der Viktoria Kelsterbach:

Zum letzten Turnier der Saison reiste die F1-Jugend der Viktoria Kelsterbach nach Wiesbaden-Medenbach.In zwei Gruppen zu je sechs Mannschaften wurde die Vorrunde ausgespielt.

Die Viktoria traf im ersten Spiel auf die zweite Mannschaft des TUS Nordenstadt. Außer einem Pfostentreffer von Tristan Kieweg gelang den Kelsterbachern nicht viel. Die meiste Zeit brannte es im eigenen Strafraum, aber die jungen Kicker zeigten auch heute wieder ihren Kampfgeist. Kenan Peker, der erst zum zweiten Mal überhaupt im Tor stand, zeigte starke Paraden. Trotzdem gelangen Nordenstadt zwei Treffer zum 2:0-Endstand.

Gegen den SV 07 Kriftel sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel. Hier war es  Nassim Boussihmed, der die einzige echte Chance der Viktoria nicht nutzen konnte. Am Ende stand es wieder 0:2 aus Kelsterbacher Sicht.

Im Spiel gegen den 1. FC Naurod gab es Chancen auf beiden Seiten, ins Schwarze traf aber niemand, so dass beide Mannschaften sich nach der zehnminütigen Spielzeit mit einem Unentschieden den ersten Punkt sichern konnten.

Im vierten Vorrundenspiel trafen die Spieler vom Untermain auf den Gastgeber Medenbach. Die erste Chance des Spiels hatte Nassim Boussihmed, der am gegnerischen Torwart scheiterte. Danach zeigte sich Medenbach überlegen und ging mit zwei Toren in Führung. Kurz vor Schluss entschied der Schiedsrichter nach einem Foul im Strafraum auf Siebenmeter für Medenbach. Mit einer tollen Parade bewahrte der stark spielende Kenan Peker seine Mannschaft vor einer höheren Niederlage.

Im letzten Vorrundenspiel gegen den 1. FC Schierstein 08 platzte endlich der Knoten. Mit einem herrlichen Treffer markierte Göktan Isler das erste Tor des Turniers für die Viktoria. Der eigentliche Stammtorwart Leon Cremer, der bei diesem Turnier eine ordentliche Leistung als Feldspieler zeigte, erhöhte mit einem Kopfball auf 2:0. Kurz vor Schluss fiel zwar noch der Anschlusstreffer, aber endlich waren bei den Kelsterbacher Spielern nach dem Abpfiff einmal strahlende Gesichter zu sehen.

Punktgleich mit zwei weiteren Mannschaften, aber mit einem schlechteren Torverhältnis, beendete die Viktoria die Vorrunde unglücklich auf dem letzten Platz.

Im Spiel um Platz 11 schlug dann die Stunde von Luis Bleser. Sonst als Abwehrspieler eingesetzt, glänzte er in dieser Partie als Stürmer und sorgte mit einem Hattrick innerhalb von nur sechs Minuten für klare Verhältnisse. Weitere Großchancen gab es für Leon Cremer und Ali Can, bevor Göktan Isler mit einem weiteren Treffer für den nie gefährdeten 4:0-Sieg sorgte.

Kelsterbach musste sich zwar mit dem vorletzten Platz zufrieden geben, mit etwas mehr Glück in der engen Vorrunde hätte aber leicht eine bessere Platzierung erreicht werden können.

Nun gönnt sich die Mannschaft und ihr Trainergespann Yasin Isler, Mike Bleser, Umut Can und Levent Ciftci die wohlverdiente Sommerpause, um in der nächsten Saison als E2 erneut mit frischem Mut anzugreifen.

Es spielten: Kenan Peker, Leon Cremer, Luis Bleser, Ali Can, Göktan Isler, Nassim Boussihmed, Tristan Kieweg und Leo Djakovic

U9 Viktoria Kelsterbach

Schreibe einen Kommentar