Jugend MTK: Vorletzter Platz der U 9 von Viktoria Kelsterbach in Rüsselsheim

Mittelkreis erreichte folgender Bericht der Viktoria Kelsterbach:

Nachdem am Wochenende zuvor der IKEA-Cup in Diedenbergen dem Starkregen zum Opfer gefallen war, waren beim Junior-Cup 2013 der Kreissparkasse Groß Gerau auf der Sportanlage des SC Opel 06 Rüsselsheim die wenigen schattigen Plätze begehrt.

Die F1-Jugend der Viktoria Kelsterbach startete mit einem kampflosen 3:0-Sieg in das Turnier, da die Mannschaft des FSV Bad Schwalbach nicht angetreten war.

Mit Dersim Rüsselsheim trafen die Kelsterbacher im ersten „richtigen“ Spiel dann gleich auf ein starkes Team.

Nach zwei Minuten lagen sie gegen den quirlig und kampfbetont spielenden Gegner mit 0:1 zurück. Kelsterbach gab sich aber nicht geschlagen, sondern widerstand den zahlreichen Angriffen des Gegners mit großem Kämpferherz. In der achten Minute wurde der Einsatz belohnt. Nach einem langen Pass konnte Tristan Kieweg sich auf der Linksaußenposition durchsetzen und den vielumjubelten Ausgleich erzielen. Mit viel Einsatz wurde das Unentschieden über die letzten beiden Spielminuten gerettet.

Der TV 1817 Mainz, der später als Zweiter das Turnier beendete, war eine Nummer zu groß für die Kelsterbacher Truppe. Mit schönem Kombinationsspiel gingen die Mainzer nach dem Abpfiff mit einem verdienten 4:0-Sieg vom Platz.

Damit war die Vorrunde auch schon beendet, und die Viktoria startete als Gruppendritter in die Zwischenrunde.

Im ersten Spiel gegen Opel Rüsselsheim II zeigten die Kelsterbacher ihre beste Leistung.

Gleich in der ersten Minute erreichte Leon Cremers Abschlag Tristan Kieweg, der nur noch den gegnerischen Torwart vor sich hatte und unbedrängt zum 1:0 einschießen konnte. Nur wenig später war es wiederum Tristan, der mit einem Traumtor aus spitzestem Winkel den Ball in die Maschen drosch. Nassim Boussihmed sorgte nach einem Spurt über den gesamten Platz mit seinem sehenswerten Treffer für das 3:0. Scheinbar im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Kelsterbach nun den Gegner mehr ins Spiel kommen. Dieser nahm das Geschenk dankbar an und verkürzte clever auf 3:1.

Ein Freistoß von Tristan Kieweg und der anschließende Kopfball von Nassim Boussihmed sorgten noch einmal für Gefahr am Rüsselsheimer Tor, ein weiterer Treffer wollte aber nicht mehr gelingen. In der letzten Spielminute hatte Kelsterbach bei einem Pfostentreffer des Gegners das Glück des Tüchtigen.

Gegen den FSV Oppenheim  startete Kelsterbach erneut furios. Einen strammen Schuss von Kenan Peker konnte der Torwart nur mit Mühe zur Ecke klären. Wenig später war es Mohamed Achbouk, der einen Freistoß von der Rechtsaußenposition aus spitzem Winkel mit einem Sonntagsschuss ins Tor hämmerte. Nach diesem Traumtor war es leider vorbei mit der Kelsterbacher Herrlichkeit. Innerhalb von zwei Minuten drehte Oppenheim das Spiel und ging mit einem 2:1 als Sieger vom Platz.

Damit belegten die Viktoria-Jungs auch in der Zwischenrunde den dritten Platz. In der anschließenden Endrunde ging es gegen den SV 09 Flörsheim so leider nur noch um Platz 13. Hier mussten sich die Spieler um Yasin Isler und Mike Bleser sich mit einem knappen 0:1 geschlagen geben und beendete so das Turnier auf dem 14. Platz.

Es spielten: Leon Cremer, Luis Bleser, Mert Aydin, Ali Can, Göktan Isler, Emre Ciftci, Kenan Peker, Mohamed Achbouk, Nassim Boussihmed, Tristan Kieweg und Leo Djakovic.

Vorschau:

Sonntag, 23.6.2013, 10:00 Uhr, E1 Turnier bei Rot-Weiss Walldorf; 13:00 Uhr, F1 Turnier beim TuS Medenbach, 14:00 Uhr, D-Junioren Turnier beim FSV 1917 Winkel.

Schreibe einen Kommentar