Interview: Carsten Ache (Trainer TuRa Niederhöchstadt).

Carsten Ache ist zurück im Main-Taunus-Kreis. Der ehemalige Trainer des VfB Unterliederbach übernimmt nach Stationen beim FSV Winkel und mehreren Jahren beim RSV Würges nun die TuRa Niederhöchstadt aus der Gruppenliga. Der Mittelkreis sprach mit Carsten Ache über die Perspektiven der TuRa in der kommenden Saison, Neuzugänge und Abgänge, die erst einmal ersetzt werden müssen.

Mittelkreis: Wie bewertest Du das Abschneiden deiner neuen Mannschaft in der letzten Saison?

Ache: Die Mannschaft der letzten Saison hat durch das Erreichen des 4. Tabellenplatzes das beste Ergebnis von TuRa Niederhöchstadt in der Gruppenliga erzielt. Die Mannschaft hat vor allem bei Heimspielen oft überzeugt und einen sehr ansehnlichen Ball gespielt. Für mich als neuen Trainer des Vereins ist das Ergebnis der letzten Saison natürlich eine große Bürde, aber auch eine große Herausforderung auf die ich mich sehr freue. Fußball ist ein Tagesgeschäft, man muss sich immer wieder neu als Spieler, Mannschaft oder Trainer beweisen. Von der guten Platzierung aus dem letzten Jahr können wir uns in der kommenden Saison nichts mehr kaufen.

Mittelkreis: Was versprichst Du Dir von der kommenden Saison?

Ache: Wir wollen auch in der neuen Saison in der Gruppenliga eine gute Rolle spielen, ich denke wir haben durch das neue Sportzentrum in Niederhöchstadt, was sicherlich im Main Taunus Kreis zum Besten gehört was es gibt, die besten Vorraussetzungen um uns weiter zu entwickeln, sowohl sportlich, wie auch im Umfeld des Vereins.

Mittelkreis: Welche Neuzugänge habt Ihr? Inwieweit helfen sie Euch weiter?

Ache: Karim Dietz (TGS Jügesheim, Sturm), Marc Klüpfel (VfB Unterliederbach, Torwart), Florian Klein ( SG Bad Soden, Außenverteidiger), Florian Gädke ( Germania Weilbach, Innenverteidiger/ Mittelfeld), Björn Roth ( Germania Schwanheim, Innenverteidiger, Mittelfeld), Christian Hardt ( SG Kubach/Edelsberg, Innenverteidiger), Ivica Pavic ( Zuletzt vereinslos, Innenverteidiger, Mittelfeld). Uns ist es gelungen im Hinblick auf die neue Saison die Quantität des Kaders deutlich zu verbessern. Es wird einen wesentlich größeren Konkurrenzkampf um die Plätze geben. Davon verspreche ich mir natürlich als Trainer auch eine Qualitätssteigerung. Wir werden aber sicherlich versuchen bis zum Ende der Transferperiode am 31.08.11 noch 1 – 2 Spieler zu verpflichten. Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich aber mit dem Stand unserer Kaderplanung sehr zufrieden.

Mittelkreis: Welcher Abgang trifft Euch am schwersten?

Ache: Ich habe beide Innenverteidiger aus der letzten Saison verloren (Andreas Heil + Frank Ziegler) Selbstverständlich ist auch der Abgang vom besten Torschützen (Paul Schuster) zu erwähnen. Wir wollen aber nach vorne schauen und eine neue Innenverteidigung aufbauen. Auch den Verlust des erfolgreichsten Torschützen wollen wir durch unser starkes Offensivkollektiv auffangen.

Mittelkreis: Wer sind aus Deiner Sicht die Favoriten für die kommende Saison?

Ache: Es gibt in der Gruppenliga in der neuen Saison bestimmt 8 – 9 Mannschaften, die mit großen Ambitionen in die Runde gehen. In erster Linie der SV Zeilsheim, SG Hausen/Fussingen, SV Wallrabenstein, Mesopotamien Wiesbaden. Ich glaube es wird ein enges Rennen um die Platzierungen in der ersten Tabellenhälfte geben, an dem sich viele Vereine beteiligen werden. Ich gehe  natürlich davon aus, dass auch wir zu diesen Mannschaften gehören.

Schreibe einen Kommentar