Engin Arslan verlässt Türk Hattersheim

Es wurde viel spekuliert, die Gerüchteküche war ständig am brodeln, jetzt ist die Entscheidung gefallen. Engin Arslan verlässt Gruppenligist Türk Hattersheim mit sofortiger Wirkung und wechselt zum Türkischen SV Wiesbaden in die Verbandsliga. Damit folgt er seinem ehemaligen Spielertrainer Cem Karaca, der nach Rundenende als Spielertrainer nach Wiesbaden wechselte. Die Gerüchteküche hat damit also wieder einmal einen Volltreffer gelandet.

Klar, dass Türk Hattersheim über den Abgang seines besten Stürmers und Kapitäns nicht besonders erfreut ist. Zumal Arslan bereits für die kommende Spielzeit zugesagt hatte, wie der Spielausschuss-Vorsitzende von Türk Hattersheim, Halil Karabayar, dem Mittelkreis bestätigte. Arslan unterschrieb bei den Wiesbadenern einen Amateurvertrag, wodurch den Hattersheimern die Hände gebunden sind. Dadurch ist Arslan auch sofort spielberechtigt. „Am Sonntag hat Engin Arslan dem Verein, der Mannschaft und dem Vorstand noch die Treue geschworen. Zwei Stunden später hat er in Wiesbaden unterschrieben. Unser Verein hat ihm sportlich und privat sehr unterstützt. Er ist ein charakterloser Mensch. Ich bin total enttäuscht“, sagte Karabayar. Er zeigte sich aber auch schon wieder kämpferisch: „Türk Hatterseim ist nicht von Engin Arslan abhängig und wird auch in der neuen Saison eine schlagkräftige Mannschaft stellen. Jeder Spieler ist ersetzbar.“

Engin Arslan gab sportliche Gründe für seinen überraschenden und kurzfristigen Wechsel an: „Ich muss mich bei Türk Hattersheim für die Zeit bedanken, muss aber auch an meine sportliche Zukunft denken. Der Türkische SV Wiesbaden spielt eine Klasse höher und hat das klare Ziel Aufstieg ausgegeben. Ich will mit ihnen in die Hessenliga aufsteigen. Ich wünsche Türk Hattersheim viel Erfolg.“ Arslan sagte außerdem, dass sich der Türkische SV Wiesbaden „sehr um mich bemüht hat“. Neben dem sportlichen Anreiz soll sein neuer Verein auch in beruflicher Hinsicht mit einer neuen Anstellung geholfen haben.

Engin könnte aber nicht der einzige Arslan bleiben, der nach Wiesbaden wechselt. Auch der jüngere der Arslan-Brüder, Mehmet, soll kurz vor einem Wechsel von Türk Hattersheim zum Türkischen SV stehen. „Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass er mir folgen wird“, meinte Engin Arslan gegenüber dem Mittelkreis. Mehmet Arslan hatte sich in Hattersheim bereits abgemeldet, weilt aber noch im Urlaub. Der Wechsel zum Türkischen SV könnte bereits nächste Woche erfolgen. Zu einem harmonischen Verhältnis zwischen den beiden türkischen Vereinen aus Hattersheim und Wiesbaden wird dieses Wechseltheater sicher nicht beitragen.

17 Kommentare von "Engin Arslan verlässt Türk Hattersheim"

  1. SKG's Gravatar SKG
    21. Juli 2011 - 20:37 | Permalink

    kenne den herrn arslan persönlich.er hat charackter.also die ihn net kennen ruhig den mund halten.
    er ist ein guter kicker und verdient es soviel zu bekommen.
    also ruhe

  2. Torgefluester's Gravatar Torgefluester
    21. Juli 2011 - 15:16 | Permalink

    tja, jeder verein ist selbst schuld, wenn er sich einen solchen spieler holt. es ist doch kein ge-
    heimnis, dass engin bisher bei jedem verein verbrannte asche hinterlassen hat. aber er ist laut seiner eigenen meinung ein untadeliger sportsmann. an selbstüberschätzung leidet er
    demnach auch nicht.

    • Sportsman's Gravatar Sportsman
      21. Juli 2011 - 21:54 | Permalink

      Ich denke man sollte hier jetzt keinen schlecht machen jeder geht sein weg. Der Spieler und der Verein können Fehler gemacht haben das ist aber überall so. Man solltet ihr keine Internen Punkte schreiben es gehört sich einfach nicht. Am ende wird nur noch über die Türken gelacht ob Engin oder Türk Hattersheim. Schadensfrohe Menschen nutzen natürlich die Situation aus uns schreiben Sachen rein die nicht stimmen. Also Leute reißt euch zusammen und denk ein den Sport und nicht an solchen misst. Wir sind nicht in einen Forum wo über andere Menschen/Vereine gelästert wird. Ich wünsche beiden Parteien viel Erfolg für die Zukunft.

  3. Zuschauer's Gravatar Zuschauer
    21. Juli 2011 - 00:49 | Permalink

    Eine Medaille hat 2 Seiten.
    Überlegt euch doch mal warum so viele Spieler sich abgemeldet haben.
    Machts bei euch klick ?
    Und gibt nicht die Schuld dem Engin.Und ein guter Vorsitzender , ein Ehrenmann gibt nicht solche Aussagen an die Öffentlichkeit.

    Mehr möchte ich nicht zu diesem Thema sagen , Insider und Leute die in Vereinen ehrenamtlich tätig sind , wissen was ich meine.

  4. Anonymous's Gravatar Anonymous
    21. Juli 2011 - 00:45 | Permalink

    Da gibt es nur eine Lösung: Amateurverträge abschaffen!!! Wer sich bis zum 30.6. nicht abgemeldet hat, sollte seinem Verein gebunden sein!!! Ganz einfach!!!

  5. Anonymous's Gravatar Anonymous
    21. Juli 2011 - 00:17 | Permalink

    Fragt euch doch mal wieso so viele Spieler den Verein verlassen habe.
    Und leuchtet bei euch was auf?
    Und sucht nicht die Fehler bei den Spielern.Jeder soll sich an die eigene Nase fassen.
    Wenn ihr nicht kapiert habt , was ich meine , dann kann ich auch in die Details..

  6. dracula's Gravatar dracula
    20. Juli 2011 - 21:59 | Permalink

    Ich bin doch sehr erstaunt über die Meinung und das Verhalten der Türken aus Hattersheim. Engin Aslan hat praktisch nur das getan, was der Verein vorlebt. Es ist überall im Kreis bekannt, das Hattersheim seine gemachten Versprechen gegenüber Spielern nicht einhält. Unter anderem bekommen noch sehr viele Spieler Gelder von letzter Saison. Einige Spieler wurden mitten in der Saison weggeschickt nur weil sie ihr Gehalt verlangt haben, das schon Monate überfällig war. Das sind nur einige Beispiele von vielen über die schlechte Vereinsführung von Hattersheim. Eine Katastrophale Rückrunde trotz eines starken Kaders steht im Zusammenhang mit der Tat-und Machtlosigkeit des Vorstandes. Was Aslan gemacht hat war definitiv falsch, doch der Verein darf so wie er aufgestellt ist und was er sich bisher geleistet hat am wenigsten beschweren.

  7. B.T.'s Gravatar B.T.
    20. Juli 2011 - 16:22 | Permalink

    Als Spielausschussmitglied der Germania Okriftel teile ich die Meinung von Halil Karabayar denn uns ereeilte das gleiche Schicksal mit unerem ehemaligen Kapitän Ahmet Gök der ebenfalls dem Ruf des Geldes gefolgt ist und die Mannschaft im Stich gelassen hat, trotz Zusage gegenüber dem Verein. Dieses charakterlose Verhalten nimmt immer mehr zu und der Gedanke des Sports rückt immer mehr in den Hintergrund, das finde ich einfach nur…!!!

    MfG
    B.T.

  8. Anonymous's Gravatar Anonymous
    20. Juli 2011 - 14:48 | Permalink

    Da sieht man mal wie billig manche menschen sind

  9. Anonymous's Gravatar Anonymous
    20. Juli 2011 - 14:02 | Permalink

    Es wundert dann einen nur warum Türk diesen Spieler dann geholt hat wenn er schon bei anderen Vereinen so sehr negativ aufgefallen ist

  10. anonym's Gravatar anonym
    20. Juli 2011 - 13:50 | Permalink

    Jeder Spieler ist ersetzbar stimmt schon Halil. Kopf hoch Türk Hattersheim ihr packt das auch ohne Engin Arslan. Wünsche euch viel Glück für die neue Saison. Hätte ich nicht zugesagt würde ich euch auf jeden Fall unterstützen!! Noch ein Wort zu Engin ich kenne ihn schon seit Jahren habe auch in Eschborn mit ihm zusammengespielt meine Einschätzung haben sich wiedermal bestätigt ein Mensch der nur an seinen Arsch denkt und wegen Kohle alles macht. Wie kann man eine Mannschaft der sooo viel für einen getan hat so im Stich lassen. Mit dieser Aktion hat er sich selber geschadet für die Zukunft werden die Mannschaften zweimal überlegen ob die Engin Arslan verpflichten.

  11. Anonymous's Gravatar Anonymous
    20. Juli 2011 - 12:02 | Permalink

    Ich voll bei deiner Meinung!! Da sieht man dass der Spieler Engin Arslan ein charakterloser Mensch ist der nur an sich denkt. Habe sogar gehört, dass Türk Hattersheim ihn auch eine Arbeitsstelle besorgt hat aber der Spieler war sich zu schade und ist dann nach wenigen Wochen nicht mehr hingegangen. Ich vermute, dass der Cem Karaca seine Finger im Spiel hat und der Mannschaft Türk Hattersheim durch diese Aktion schaden möchte (warum auch immer). Ich denke auch andere Vereine wo Engin Arslan gespielt hat kennen seinen sehr schwachen Charakter. Engin Arslan Geld ist nicht alles auf der Welt !!!

    • Anonymous's Gravatar Anonymous
      20. Juli 2011 - 14:03 | Permalink

      Tja …. so isses halt !!

    • Anonymous's Gravatar Anonymous
      20. Juli 2011 - 15:05 | Permalink

      da sieht mann mal wie billig mansche menschen sind ich glaube cem karaca hat da seine finger im spiel auch er ist charackterlos

  12. Anonymous's Gravatar Anonymous
    20. Juli 2011 - 10:51 | Permalink

    Ich habe diesen Artikel grade gelesen und muss sagen das ich dem Verein Türk FC Hattersheim absolut recht gebe.Es ist bedauerlich bzw sehr traurig zu sehen das ein „kapitän“in diesem fall ein Engin Arslan Spotlich und auch Menschlich nicht viel übrig hat für ein Verein der was von Ihm gehalten und Unterstützt hat.Ein Kapitän der einer Mannschaft zusagt,sich vor die Truppe stellt und zwei std später einen Amateurvertrag Unterschreibt ist A kein Kapitän und B Menschlich unter aller Sau.Bin ein Fan der Gruppenliga WI und habe auch einige Spiele von Türk FC Hattersheim gesehen.Wünsche diesem Verein alles Gute in der neuen Saison

    • player's Gravatar player
      21. Juli 2011 - 15:54 | Permalink

      Wieso sind Engin und Cem charakterlos ?
      Weil Sie das verlangen was Ihnen zusteht ?
      Weil seitens vom Vorstand Versprechungen gemacht werden , die nicht eingehalten worden sind?
      Warum wurde in der Rückrunde nur mit 5 Mann trainiert bzw garnicht?
      Warum hat mann in der Rückrunde in den letzten 8 Spielen kein Punkt geholt ?

      Diese Fragen soll erst mal Halil Karabayar beantworten….
      Warum schuldet der Verein Cem Karaca über zig tausend Euro und zahlt nicht aus?
      Dann sehen wir wer charakter hat und wer nicht.

      Und dann beschweren Sie sich das Spieler den Verein wechseln.

      Engin Arslan hat dem Verein zugesagt zu bleiben aber nachdem er aus dem Urlaub zurück ist und gesehen hat , das dem Verein nur Spieler zur Verfügung stehen , die allerhöchstens gegen den Abstieg spielen werden , hat er gewechselt.

      Das ist doch die normalste Sache der Welt.Das hat mit Charakterlosigkeit nichts zu tun.

      Erst soll der Vorstand das einhalten was Sie verspricht und erst dann können Sie von den Spielern etwas erwarten.

Schreibe einen Kommentar