Regionalliga Südwest: Eintracht Trier rückt auf Platz vier vor

Der Traditionsverein Eintracht Trier setzt sich in der Spitzengruppe fest. Mit dem 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen die U 23 von 1899 Hoffenheim rückte die Mannschaft von Trainer Roland Seitz auf den vierten Tabellenplatz vor und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FSV Mainz 05 II. Vor 1.585 Zuschauern im Trierer Moselstadion erzielte Angreifer Sylvano Comvalius (35./53.) beide Treffer für die Gastgeber, die damit auch im siebten Spiel in Serie ohne Niederlage blieben. Die Gäste aus Hoffenheim, die unter der Woche gegen den Aufsteiger SpVgg Neckarelz ihren ersten Saisonsieg eingefahren hatten (3:0), kassierten im siebten Spiel bereits die sechste Niederlage

Schreibe einen Kommentar