Hessenliga: Erste Saisonniederlage für den 1. FC Eschborn zu Hause gegen den SV Wiesbaden

Irgendwann reißt immer eine Serie, nach 16 ungeschlagenen Spielen ligaübergreifend und auch als letztes Team ohne Niederlage in der Hessenliga war es nun soweit und das Derby gegen den SV Wiesbaden ging 1:2 verloren.
Beide Teams gingen mit großen Verletzungssorgen ins Spiel und dennoch bot sich den gut 300 Zuschauern ein abwechslungsreiches und intensives Hessenliga-Spiel.

Gästetrainer Sascha Amstätter lobte in der Pressekonferenz unser Team und bezeichnete es als das bisher beste Team der Hessenliga, was er in der aktuellen Saison gesehen und erlebt hat.

Von der ersten Minute an, wollten beide Teams auf Sieg spielen. Die Gäste aus der Landeshauptstadt mit den ehemaligen Eschbornern Onay Sen und Ferhat Gündüz in der Startelf wollten mitspielen und nicht nur hinten in der Defensive stehen. Somit boten sich auf beiden Seiten Tormöglichkeiten an. Beide Torhüter hatten die Möglichkeit sich auszuzeichnen, bei Eschborn wieder Tobias Stehling im Tor.

Intensive Zweikämpfe gab es immer wieder im Mittelfeld, da tat sich leider Spielertrainer Sascha Amstätter mit einem Zweikampf verhalten nahe der roten Karte besonders hervor. Dies sorgte immer wieder für Unruhe und Emotionen auf und neben dem Platz. In der 40.Minute nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit bei einer Ecke im Strafraum der Eschborner zum 1:0 durch Christopher Hübner. Kurz darauf bot sich Mittelfeldspieler Velibor Velemir mit einem Freistoß die Ausgleichschance. Sein Freistoß knallte an die Lattenunterkante. Mit einem 0:1 ging es in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste endete, wieder sorgte ein Standard für ein Gegentor und wieder war es Christopher Hübner. War das Spiel nach 48.Spielminuten somit entschieden? Wenige Minuten später musste Stürmer Younes Bahssou vom SV Wiesbaden mit einer rote Karte vom Platz.

Trainer Dennis Weiland stellte sein Team nun offensiver auf mit einer 3er Abwehrkette, um mehr Druck aufzubauen. Die Wiesbadener wurden nun teilweise in ihrer Hälfte eingeschnürt, einige Chancen boten sich an.
In der 70.Minute hatte es Rouven Leopold mit einem Elfmeter auf den Füßen, aber sein Schuss ging an den Pfosten. In der Folgezeit gab es immer wieder Torabschlüsse, die entweder über, neben das Tor oder zur Ecke abgeblockt wurden.
In der 82. Spielminute pfiff der Schiedsrichter erneut einen Elfmeter für den 1. FC Eschborn. Salvatore Bari legte sich den Ball zu recht und verwandelte sicher. 1:2 nun der Stand und noch Spielzeit zum Ausgleich. Eschborn drückte, Wiesbaden wankte, selbst Torwart Tobias Stehling ging mit vor, um den Ausgleich zu erzwingen. Am Ende blieb es nach einem kurzweiligen Hessenligaspiel 1:2.

Eschborn bleibt dennoch Tabellenführer der Hessenliga und reist nächsten Samstag zur Eintracht Stadtallendorf.

1 Kommentar von "Hessenliga: Erste Saisonniederlage für den 1. FC Eschborn zu Hause gegen den SV Wiesbaden"

  1. Matze's Gravatar Matze
    9. September 2013 - 14:52 | Permalink

    In welcher Phase hat den Wiesbaden versucht auf Sieg zu spielen?…

Schreibe einen Kommentar