Hessenliga: Das Taunusduell Teil 1 in Eschborn

In den nächsten 2 Heimspielen stehen für den 1.FC Eschborn die Taunusduelle gegen die Wiesbadener Hessenliga-Teams an
Zum ersten Duell kommt der Aufsteiger SV Wiesbaden aus der Landeshauptstadt.

Die Weste des 1. FC Eschborn ist zuhause blütenweise. Alle bisherigen vier Heimspiele hat das Team gewonnen. Nun kommt der ambitionierte Aufsteiger aus Wiesbaden auf die Heinrich-Graf-Sportanlage.

Der SV Wiesbaden wird von vielen als geheimer Favorit in der Hessenliga gehandelt. Nach 9 Spieltagen hat das Team von SVW-Trainer Sascha Amstätter 9 Punkte auf ihrem Konto.

Prunkstück der Landeshauptstädter ist die Offensive mit den regionalligaerfahrenen Ferhat Gündüz, Younes Bahssou und David Schug. Auch viele weitere Spieler im Kader des SV Wiesbaden können Erfahrungen aus der Hessenliga, sowie Regionalliga (zum Beispiel P.Cavallo, P.Miletic), vorweisen. Am letzten Hessenliga-Spieltag bezwang der Aufsteiger den Regionalliga-Absteiger FC Bayern Alzenau überzeugend mit 4:1. Am Wochenanfang verpflichtete der SV Wiesbaden den Innenverteidiger Murat Sejdovic (früher RW Frankfurt, Viktoria Aschaffenburg, TUS Koblenz).

Im Spiel am Samstag wird es auch ein Wiedersehen mit den ehemaligen Eschborner Spielern  Nicolai König, Dominik König, Adam Freund, Onay Sen und Ferhat Gündüz geben.

Eschborns Trainer Dennis Weiland schaut derzeit täglich auf sein Handy, ob weitere Verletzte hinzukommen. Im Auswärtsspiel in Griesheim musste er auf acht Spieler verzichten. Ausfallen für das Spiel gegen den SV Wiesbaden werden die gesperrten Spieler Mario Sternheimer und Sergio Grena Perez. Auch mit einer Rückkehr der verletzten Spieler Thomas Drescher, Pascal Hertlein, Ullrich Strenkert und Anthony Wade ist nicht zu rechnen. In dieser Phase sprangen andere Spieler in die Bresche und überzeugten mit ihren Leistungen, so dass der 1. FC Eschborn als Tabellenführer in dieses Spiel gehen kann. Beachtenswert ist auch die Bilanz der Eschborner, seit 16 Punktspielen ligaübergreifend ist das Team ungeschlagen!

Anstoß für das Taunusduell ist am Samstag, dem 07.09., um 15 Uhr auf der Heinrich-Graf-Sportanlage!

Schreibe einen Kommentar