Hessenliga: Spitzenreiter gegen Spitzenteam

Am Freitagnachmittag um 15 Uhr steht für den TSV Steinbach in der Fußball-Hessenliga erneut die Mission „Verteidigung der Tabellenspitze“ an. Gegner im SIBRE-Sportzentrum Haarwasen in Haiger ist die zweite Mannschaft des SV Wehen Wiesbaden.

Betrachtet man die Tabellen-Situation, ist der TSV Steinbach Favorit. Die letzten Partien des SVWW haben jedoch gezeigt, dass die Mannschaft aktuell massiv mit Profis aus der dritten Liga verstärkt wird. Spieler wie Marco Königs und Kevin Schindler rissen zuletzt das Spiel an sich und schossen nicht nur den FSC Lohfelden, sondern auch den FC Ederbergland ab. Sollte Wehen Wiesbaden II wieder mit zahlreichen Profis anreisen, wird es eine mehr als heiße Begegnung für unser Team. Prominenteste Verstärkung war dabei Keeper Florian Fromlowitz, der auf 70 Bundesliga-Einsätze zurückblicken kann. „Man weiß nie, wer da aus der ersten Mannschaft  runterkommt. Das sind alles Spieler, die sehr sehr gut ausgebildet sind und sich Woche für Woche für höhere Aufgaben empfehlen wollen. Das Spiel wird uns alles abverlangen“, glaubt TSV-Trainer Peter Cestonaro.
Vor Wochenfrist sammelten die Kicker des Tabellenführers einen Zähler bei RW Hadamar. In der heimischen Presse wurden die Rot-Weißen für ihre tolle Leistung gelobt. Dass der TSV trotzdem dem Sieg näher waren, lag an der erstaunlichen Steinbacher Effektivität. Daniel Waldrich, als Joker nach seinem Muskelfaserriss eingewechselt, traf zur Führung und könnte am Freitag eine Option für die Startelf sein. Bekanntlich wurde Masih Saighani des Feldes verwiesen und wurde für seine Unsportlichkeit gegenüber dem Schiedsrichter für drei Spiele gesperrt. Cestonaro hofft, dass Mittelfeld-StrategeSven Baldus gegen Wehen Wiesbaden wieder einsatzbereit ist und die Saighani-Lücke schließen kann.

In der Tabelle hat der TSV den ersten Platz verteidigt. Wehen Wiesbaden II hat derweil aus neun Spielen elf Zähler eingefahren – sechs davon mit Profi-Unterstützung. Fest steht also: Der Gegner des TSV Steinbach hat zwei Gesichter.

Schreibe einen Kommentar