Regionalliga Bayern: Starker SV Viktoria Aschaffenburg punktet beim SV Heimstetten

Beim noch ungeschlagenen SV Heimstetten hat der SV Viktoria Aschaffenburg am 6. Spieltag der Regionalliga Bayern ein 1:1 erreicht und seinen fünften Tabellenplatz behauptet. Die Viktoria ging in der 25. Minute durch Patrick Amrhein in Führung, der ein Zuspiel von Giulio Fiordellisi verwertete. Heimstetten glich nach einer Stunde durch Andreas Neumeyer aus.

SVA-Trainer Antonio Abbruzzese hatte sein Team auf einer Position umgestellt. Für Markus Wosiek rückte Sebastian Saufhaus in die Startelf. Folgerichtig spielte Matthias Fries wieder von Beginn an in der Viererkette. Der Coach hatte ein schweres Auswärtsspiel vorhergesagt und sollte damit auch Recht behalten. Nach einer schönen Einzelleistung bediente Fiordellisi in der 25. Minute seinen Sturmkollegen Amrhein, der mit seinem ersten Saisontreffer zur Führung für die Viktoria traf.

Im zweiten Spielabschnitt überließ der SVA dem Gastgeber das Spiel. Der Ausgleich durch Neumeyer nach einer Stunde war die logische Folge. Erst danach spielte Aschaffenburg wieder mutiger und drückte in den letzten Minuten auf den Siegtreffer. Die Schlussoffensive wurde aber nicht belohnt. Ein 16-Meter-Freistoß von Marcello Fiorentini verfehlte den Heimstettener Kasten nur knapp, Simon Schmidt scheiterte aus ähnlicher Position an der Mauer. Teammanager Alois Sambeth war mit dem einen Zähler deswegen auch nicht vollends glücklich: „Das war ein hochverdienter Punkt für uns. Nur zwischen der 46. und 75. Minute hatten wir ein paar Mal Schwierigkeiten. Da hat sich Heimstetten ein Übergeweicht erspielt und bei gefühlten 15 Freistößen kann immer mal was passieren. Aber insgesamt sind wir vom Spielverlauf her mit dem Remis nicht zufrieden.“

Lange ausruhen können sich die Schönbusch-Kicker allerdings nicht, denn die nächste Englische Woche steht bevor. Am Mittwoch findet im Stadion am Schönbusch das Heimspiel gegen den TSV 1860 München II statt. Anpfiff ist um 16 Uhr. Die „kleinen Löwen“ trennten sich am 6. Spieltag 1:1 von der Spvgg Greuther Fürth II.

Heimstetten: Patrick Lehner – Anton Siedlitzki, Sebastian Paul, Rafael Mayer, Steven Toy – Gianluca Simari, Valentin de la Motte, Christoph Schmitt (76. Daniel Steimel), Hugo Lopes – Marco Bläser, Andreas Neumeyer (79. Victor Carr)

Aschaffenburg: Ricardo Döbert – Michael Ulbricht, Joseph Mensah, Markus Brüdigam, Matthias Fries – Daniel Cheron, Marcello Fiorentini, Sebastian Saufhaus (55. Niko Koukalis), Simon Schmidt- Patrick Amrhein (72. Adnan Murtic), Giulio Fiordellisi

Tore: 0:1 Amrhein (25.), 1:1 Neumeyer (60.)

Zuschauer: 500

Schiedsrichter: Markus Hertlein (Dinkelsbühl)

Gelb: Schmitt, Toy. Lopes / Saufhaus, Cheron, Ulbricht

 

Quelle: Viktoria Aschaffenburg

Schreibe einen Kommentar